AnandTech: Das iPhone 4 und seine Antenne

Ben Miller
33
AnandTech: Das iPhone 4 und seine Antenne

Die laut Steve Jobs “revolutionäre” Antenne des iPhone 4 ist nicht nur auch die “tragende” Struktur des Gerätes selbst sondern auch Fluch und Segen gleichzeitig.

Denn auch wenn die Antennen des iPhones 4 nun weit besser sind als jene des iPhone 3GS, welche für sich schon nicht schlecht waren, lassen sich die iPhone 4 Antennen aufgrund der zugänglichen Platzierung beziehungsweise der Verwendung als Rahmen leichter beeinflussen.

Wie die renommierte Webseite AnandTech in Laborversuchen mit dem iPhone 4 feststellte, beeinflusst “spezielles” Halten des iPhone 4 dessen Empfang aber nicht so drastisch wie es das iOS 4.0 über die Empfangsbalken darstellt.

Die folgende Grafik zeigt, bei welcher Empfangsstärke das iPhone 4 mit iOS 4 wieviele Empfangsbalken anzeigt. In den Laborversuchen zeigte sich, dass das iPhone 4 bzw. das iOS4 mehr als 40% des Empfangsspektrums mit 5 Empfangsbalken kennzeichnet. Dies ist nicht sonderlich genau und ziemlich “spendabel”.

iPhone 4 Empfangsspektrum aufgeteilt auf die Empfangsbalken

So muss sich das Signal um 40dB verschlechtern um die Balken von 5 auf 4 schwinden zu lassen. Zwischen drei und zwei Empfangsbalken liegen hingegen nur 4dB.

Hält man das iPhone 4 ungewöhnlich fest in den Händen verschlechtert sich der Empfang um 24,6 dB. Bei normalem “Gebrauch” nur um 19,8 dB.

Dies ist auch der Grund warum (bezugnehmend auf die Aufteilung des Spektrums auf die Balkenanzeige) User in Gebieten mit guter Netzabdeckung mit beispielsweise -60dB, mit festem Halten des Gerätes und daraus resultierender normaler Verschlechterung des Empfanges um 24dB, mit -84dB immernoch guten Empfang haben und diesen mit 5 Balken angezeigt bekommen.

Hingegen sehen User in schwächeren Gebieten, welche schon an der -90dB Grenze kratzen aber immernoch in 5 Balken resultieren, ihre Empfangsbalken innerhalb weniger Sekunden um mehrere Stufen schwinden (-90dB – 24db = -114db = kein angezeigter Empfang).

Interessant ist auch, dass sich der Empfang des Nexus One in Relation zum iPhone 4 (wenn man das Gerät mit seinen Händen “abschirmt”) mit 7dB mehr verschlechtert, als es beim iPhone 4 mit knapp 5dB der Fall ist, obwohl die Antennen des iPhone 4 offensichtlich zugänglich angebracht sind. Nichtsdestotrotz lässt sich das iPhone 4 leichter beeinflussen.

Empfangsvergleich

Allgemein merkt AnandTech an, dass sich die Antennentechnik des iPhone 4 im Vergleich zum iPhone 3GS sehr verbessert hat.

Dass das iOS4 massgeblich die Signalqualität falsch wiedergibt zeigt auch das folgende Video. Der User reproduziert das “Antennen-Problem”, jedoch verschlechtert sich die Qualität des Telefonates auch bei keinen angezeigten Empfangsbalken – ergo kein Empfang – nicht.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });