Ende von Schutzhüllen-Programm: Consumer Reports ärgert sich - Analyst erfreut

Florian Matthey

Die amerikanische Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports kritisiert Apples Entscheidung, das Programm zur Vergabe kostenloser Schutzhüllen für das iPhone 4 auslaufen zu lassen. Das Unternehmen schwäche die Position seiner Kunden. Ein Börsenanalyst sieht die neue Handhabung aber sowohl für Kunden als auch Aktionäre als positiv.

Apple hat sich entschieden, das bis zum 30. September laufende Programm nicht über das Monatsende hinaus zu verlängern: Die Empfangsprobleme die die Schutzhüllen mildern sollen, seien noch geringer, als zunächst angenommen. Allerdings können sich Kunden weiterhin beim Support-Dienst AppleCare melden und so einen kostenlosen Bumper von Apple erhalten.

Consumer Reports kritisiert einerseits, dass es inakzeptabel sei, dem Besitzer eines Produktes die Last aufzuerlegen, sich um eine Lösung für ein Design-Problem des Herstellers zu kümmern. Auch ärgert sich die Organisation darüber, dass Kunden bis zum 30. September noch eine von sieben Schutzhüllen von Apple und anderen Herstellern aussuchen können, danach aber diese Wahlmöglichkeit nicht mehr haben.

Der Kaufman-Bros-Analyst Shaw Wu freut sich hingegen über die Ankündigung. Eine “schöne Geste” sei es, dass Apple weiterhin kostenlose Bumper anbieten möchte – obwohl nur ein geringer Teil der Benutzer wirklich von Empfangsproblemen betroffen sei. Das Programm sei mit 175 Millionen US-Dollar für ein Unternehmen mit 45,8 Milliarden Dollar Barreserven nicht teuer gewesen. Das Angebot könnte die Einnahmen des Unternehmens sogar erhöht haben: Apples Buchhaltung stelle Kosten für Garantieleistungen separat auf.

Die Empfangsprobleme des iPhone 4 sind auf das Antennendesign zurückzuführen. Die Berührung an einer Stelle kann dafür sorgen, dass die WLAN- und die UMTS-Antenne durch die Haut des Benutzers miteinander verbunden werden, was zum Rückgang der Empfangsqualität führen kann. Eine Schutzhülle verhindert das Phänomen. Consumer Reports hatte im Sommer aufgrund der Probleme vom Kauf des iPhone 4 abgeraten – wohl ein Grund dafür, dass Apple sich zu der Aktion entschied.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz