iPhone 4: Defekter Netzschalter ein Serienfehler

von

Apple sieht sich in den USA mit einer neuerlichen Verbraucherklage konfrontiert. Gegenstand dieser Sammelklage ist der defekte An/Aus-Schalter des iPhone 4 – eine Problematik deren Häufigkeit einen Serienfabrikationsfehler vermuten lässt.

iPhone 4: Defekter Netzschalter ein Serienfehler

Ursächlich für den häufigen Fehler sei ein defektes Flachbandkabel, welches für die Steuerung des Netzschalters verantwortlich zeigt. Apple wird vorgeworfen, diese Problematik bewusst verschwiegen zu habe,  um somit den Verkauf des iPhone 4 nicht zu gefährden. Aktuell bietet Apple das iPhone 4 nach wie vor als Neugerät an.

Angeführt wird die Sammelklage von Debra Hilton aus Florida, die im Namen von tausenden Betroffenen mehr als 5 Millionen Dollar Schadenersatz einfordert. Als Beweis führt Hilton unter anderem einen Eintrag im Apple Support Forum an – 400 Einträge und 800.000 Aufrufe implizieren die Dringlichkeit und Häufigkeit des beschriebenen Problems mit dem Netzschalter. Zudem wird auf ein YouTube-Video verwiesen – ein Techniker beschreibt in diesem Zusammenhang das Fehlverhalten des An/Aus-Schalters des iPhone 4 als ein häufig auftretendes Problem.

Die Klage führt weiter auf, dass der Defekt kurz nach Auslaufen der Garantier auftritt und Reparaturkosten in Höhe von durchschnittlich 149 Dollar bei Anwendern verursacht.

Quelle: GIGAOM

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 4s, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz