iPhone 4-Temperaturprobleme bei 25 Grad Celsius

Tizian Nemeth
52

Von einem Überhitzungsproblem des iPhone 4 ohne deutlich erhöhte Temperaturen berichtet Macbidouille. Demnach hat das Redaktions-iPhone eine Temperaturwarnung ausgegeben und musste neugestartet werden. Bemerkenswert daran: Die Redakteure haben das iPhone nicht in der prallen Sonne liegen lassen, es nicht geladen oder verwendet.

Ähnlich wie im iPad befinden sich auch im iPhone 4 Temperatursensoren, die das Gerät vor Überhitzung schützen sollen. So steigt die Temperatur des Handys bei der Aufnahme eines 20 minütigen Videos beispielsweise deutlich an.

Im Fall des Macbidouille-iPhones allerdings lag das Handy an einem Ort mit einer Umgebungstemperatur von 25 Grad Celsius und ruhte dort für mindestens eine Stunde. Dennoch meldete sich das Handy mit einer Warnung und erst nach dem Abschalten, konnte das iPhone wieder verwendet werden. Die Seite vermutet deshalb ein Software-Problem.

In den technischen Daten garantiert Apple die Funktion bis 35 Grad Celsius.

Bild: Macbidouille

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz