iPhone-Verkäufe in China enttäuschend

Sebastian Trepesch
13

Um die gute Nachricht vorwegzunehmen: Die Zahl der iPhone-Verkäufe wird sich in China im Vergleich zu den ersten drei Quartalen dieses Jahres rapide verbessern. Davon gehen Analysten aus. Eingefleischte Apple-Fans, die die schlechte Meldungen nicht hören wollen, sollten jetzt nicht auf “weiterlesen” klicken.

Denn bislang sind die iPhone-Verkäufe in China” enttäuschend”, zitiert Fortune den Analysten Travis McCourt. 500.000 Geräte verkaufte Apple in der Volksrepublik im letzten Quartal, wenig angesichts der 8 bis 10 Millionen Smartphones, die die Chinesen insgesamt kauften. Die Hälfte der verkauften Geräte läuft mit dem Betriebssystem Android.

Drei Punkte lassen die Analysten optimistisch sein, dass die iPhone-Verkäufe in China deutlich ansteigen werden: Das Erscheinen des iPhone 4, die erst im Spätsommer eingeführte WiFi-Unterstützung der Apple-Geräte sowie die gesunkenen Preise des Telefonanbieters China Unicom.

Bild: benm.at

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz