Unlösbar? Des iPhones neue Schrauben

macnews.de
34

Wenn Apple seinen Kunden davon abrät, ihre Geräte eigenhändig zu öffnen, ist das offenbar nicht bloß ein gut gemeinter Hinweis. Eine neue Art von Schrauben, mit denen Servicetechniker das iPhone 4 seit einer Weile nach Reparaturen wieder verschließen, werden jetzt offenbar von vornherein in dem Smartphone verbaut.

Zunächst gingen Beobachter davon aus, dass es sich um Torx-Schrauben handele. Schnell merkten sie jedoch, dass sie mit den entsprechenden Schraubendrehern geradezu um Halt ringen mussten. Apple hatte augenscheinlich eine noch schwieriger zu öffnende Schraubenart eingesetzt, die von oben wie eine Art stilisierte Blume aussieht. Die stark abgerundeten Innenseiten erfordern ein zusätzliches Spezialwerkzeug, das im Handel bislang nur schwer erhältlich sei.

Die Demontage-Experten von iFixit haben jetzt gemeldet, dass Apple die “böse, proprietäre, lösungssichere fünfseitige Schraube”, wie sie dort genannt wird, auch ab Werk im iPhone 4 verwendet. Bislang war dies nur bei für den asiatischen Markt vorgesehenen Geräten der Fall. Vermutlich sollen damit noch mehr Bastler entmutigt werden, die vor lauter Enttäuschung über ein fehlendes Original ihr Smartphone nachträglich mit einer weißen Hülle versehen wollen.

Bild: iFixit.com

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz