Vergilbung: Der wahre Grund für das verspätete weisse iPhone 4

Ben Miller
8
Vergilbung: Der wahre Grund für das verspätete weisse iPhone 4

Das weisse iPhone 4 war wohl eines der größten Apple-internen “Desaster” der letzten Jahre, wenn man es so harsch ausdrücken möchte. Doch man kann sich gut vorstellen, dass in der obersten Etage am Infinite Loop 1 einige Köpfe aufgrund des weissen iPhone 4 rauchten.

Immerhin ist man es von Apple ja gewohnt, dass wenn ein Produkt präsentiert wird, es auch wirklich kurze Zeit später auf den Markt kommt. Dieser Umstand gehört nunmal zu Apples Produktphilosophie.

Nun was war eigentlich der Grund für die 10-monatige Verspätung des weissen iPhone 4? Der Umgebungslichtsensor war nicht ganz so zuverlässig aufgrund der weissen Farbe, aber dieses Problem hätte man in 1-2 Wochen lösen können. Das Licht-Problem mit der Kamera? Auch das nicht so dramatisch.

Weisses iPhone 4

Das wahre und größte Problem war wie schon oft angedeutet die weisse Farbe selbst. Nicht aber unbedingt deren Dicke oder das gleichmäßge Auftragen derselbigen. Die zunächst verwendete weisse Farbe vergilbte über die Monate.

Dieser Umstand lies sich offensichtlich in Tests nicht reproduzieren. Zwar wird ein neues Produkt intensiv getestet, unter anderem auch in Klimakammern mit UV-Licht bestrahlt um den Gebrauch über mehrere Monate zu simulieren. Hat man das Problem aber erst einmal gefunden, muss es auch gelöst werden – und das kann dauernd, besonders wenn die eigentliche Produktion der Geräte-Generation schon längst angelaufen ist.

Weisses iPhone 4

Wie wir wissen dauert die Entwicklung einer neuen iPhone-Generation gut ein Jahr, wobei die intensiveren Entwicklungsstadien vermutlich gut sechs Monate vor Verkaufsstart in Angriff genommen werden. Ein iPhone ansich ist schnell produziert, innerhalb weniger Stunden. Doch dessen Entwicklung ist sehr zeitintensiv. Und beim nachgebesserten weissen iPhone 4 war Apple wohl nochmals ein ganzes Stück heikler . Ausprobieren, Testen, Prototypen anfertigen, nachbessern usw.

Mit dem Produktionsstart des weissen iPad 2 war das Problem offensichtlich gelöst. Macht exklusive dessen Produktionsstart grob 8 Monate Verspätung für das weisse iPhone 4. Bedenkt man dann noch die Fehlersuche und -Korrektur, die Entwicklungszeit sowie folgende genaue Überprüfung, war Apple eigentlich ziemlich flott unterwegs.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz