Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Wer bietet mehr: Analysten über iPhone-Verkaufszahlen

Tizian Nemeth
2

Analysten-Einschätzungen im Vorfeld von Apples Verkündung der Quartalszahlen sind mittlerweile zur Tradition geworden. Diesmal haben die Analysten vor allem die iPhone-Verkaufszahlen im Blick. Diese gehören bereits seit drei Quartalen zum umsatzstärksten Segment, eine treffende Aussage ist deshalb im Hinblick auf das Gesamtergebnis interessant.

Bekannt ist: Apple hat in den ersten drei Tagen nach dem Verkaufsstart 1,7 Millionen iPhone 4 verkauft. Was allerdings vor dem Verkaufsstart noch an iPhones über die Ladentische ging, ist nicht so sicher. Vor allem die Internetseite Gizmodo könnte mit den Bildern des verlorengegangen iPhone-Prototyps dazu beigetragen haben, dass Käufer auf das neue iPhone gewartet haben.

Auch das ist ein Grund, warum die Schätzungen der Analysten von 7,44 Millionen Geräten bis zu 9,5 Millionen reichen. Fortune listet 23 Analysten mit ihren Einschätzungen, das arithmetische Mittel dieser Zahlen ergibt 8,65 Millionen verkaufte iPhone 4*. Sollte Apple dieses Ergebnis präsentieren, würden sich die Verkaufszahlen auf dem Niveau des vorangegangenen Quartals bewegen.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz