Ananas, Pfirsich und sogar Apfel: iPhone-Schnüffeln im Fernen Osten

Holger Eilhard
2

Einfach mal das iPhone in die Steckdose stecken, die Nase ans Gerät halten und warten bis die fruchtigen Gerüche aus dem Smartphone steigen. Das soll laut einem aktuellen Bericht derzeit eine beliebte Beschäftigung der iPhone-Besitzer im Fernen Osten sein.

Ananas, Pfirsich und sogar Apfel: iPhone-Schnüffeln im Fernen Osten

Man könnte meinen, es handelt sich bei der Meldung von M.I.C. Gadget um einen verspäteten Aprilscherz. Doch anscheinend ist genau dieses Riechen am iPhone aktuell speziell bei den Nutzern in Asien sehr verbreitet. Die Gerüche sollen besonders am Kopfhöreranschluss sowie den Lautstärkereglern auftreten.

Die Nachricht, inklusive diverser Bestätigungen der riechenden Smartphone-Nutzer, soll mittlerweile tausendfach in Chinas Micro-Blogging-Dienst Sina Weibo zu lesen sein. Aus Taiwan berichten einige Nutzer, dass das iPhone neben Ananas, Pfirsich, Mango sogar manchmal nach Apfel rieche.

Die Gerüche stammen einigen Berichten zufolge aus organischen Stoffen, die in den Reinigungsmitteln enthalten sind und beim Reinigen der Platinen genutzt werden. Erhitzt sich das Gerät, etwa beim Laden, verdampfen diese Inhaltsstoffe und sondern dabei die fruchtigen Gerüche ab.

Ein Mitarbeiter von Apple China sagte laut M.I.C. Gadget, dass er nicht wisse woher die Gerüche stammen, spekulierte aber auch, dass es etwas mit der Elektronik zu tun haben könnte. Auf die Frage, ob die Dämpfe ungesund für den Menschen seien, antwortete er nur, dass man sie besser nicht zu stark inhalieren sollte. Ein guter Tipp!

(Bild: M.I.C. Gadget)

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz