Apple-Aktie: Frühe iPhone-4S-Erfolge bringen neues Rekordhoch

Florian Matthey

Die frühen Erfolge des iPhone 4S, dessen Verkaufsstart den des iPhone 4 noch einmal übertreffen konnte, begeistern auch die Börse. Apples Aktienkurs kletterte mit 422 US-Dollar auf ein neues Rekordhoch. Das Unternehmen ist außerdem wieder einmal das wertvollste der Welt.

Apples Aktienkurs hatte Ende Juli erstmals einen Wert über 400 Dollar erreicht, zwischenzeitlich lag der Kurs aber auch wieder unter diesem Wert. Auch nach der Präsentation des iPhone 4S gab der Kurs um über fünf Prozent nach und fiel auf einen Wert von 372,50 Dollar.

Die Börse hatte sich von der Präsentation des neuen Apple-Handys nach vielen Gerüchten um ein iPhone 5 mit einem neuen Design offenbar mehr erhofft. Entgegen der Befürchtungen der Investoren scheint das die Kunden allerdings wenig zu kümmern: Sie kauften zum Start mehr iPhone-4S-Exemplare, als Apple zur gleichen Zeit vom iPhone 4 verkaufen konnte.

Die Börse freute sich und ließ den Aktienkurs dementsprechend wieder steigen. Mit dem Kurs von exakt 422 Dollar liegt Apples Marktkapitalisierung nunmehr bei 391,23 Milliarden Dollar. Der Wert des Mineralölunternehmens Exxon Mobil liegt bei 379,78 Milliarden Dollar. Die beiden Unternehmen wechseln sich in den letzten Wochen immer wieder an der Spitze der Liste der weltweit wertvollsten Unternehmen ab. Die Marktkapitalisierung eines Unternehmens ist der Wert, der sich nach der Multiplikation des Aktienkurses mit der Zahl der insgesamt ausgegebenen Aktien ergibt.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz