Apple zeigt neue iPhone-4S-Werbespots in den USA - Amazon zeigt Anti-iPad-Spot

Florian Matthey

Apple hat zwei neue US-Werbespot fürs iPhone 4S veröffentlicht. Wenig überraschend konzentrieren sich beide Spots wieder auf den Spracherkennungs-Assistenten Siri. Derweil macht sich Amazon in einem Kindle-Werbespot wieder übers iPad lustig.

Apple zeigt neue iPhone-4S-Werbespots in den USA - Amazon zeigt Anti-iPad-Spot

Den ersten Werbespot “Road Trip” kann Apple wirklich nur in den USA ausstrahlen: Er bewirbt hauptsächlich die Siri-Anbindung an Google Maps, die bisher eben nur in Amerika funktioniert. In deutscher Sprache fehlt auch die Anbindung an Wolfram Alpha, mit der eine iPhone-4S-Benutzerin Sternbilder aufruft.

Auch der zweite Spot “Rock God” zeigt einige Funktionen, die Siri nur dank der Wolfram-Alpha-Anbindung bietet: Der aufstrebende Jungmusiker lässt sich von der Wissens-Suchmaschine Akkorde für sein Gitarrenstudium darstellen. Ein paar andere der präsentierten Funktionen lassen sich allerdings auch mit dem deutschen Siri benutzen.

Auch Amazon strahlt in diesen Tagen einen neuen Werbespot aus – der an eine frühere Fernsehwerbung anknüpft. Wie in dem Spot aus dem Sommer 2009 bewundert ein iPad-Benutzer, wie gut sich mit dem E-Book-Reader-Kindle auch bei Sonnenlicht lesen lässt – und muss feststellen, dass er für den Preis des iPad auch noch zwei Kindle Fire zusätzlich hätte kaufen können.

Hat dir "Apple zeigt neue iPhone-4S-Werbespots in den USA - Amazon zeigt Anti-iPad-Spot" von Florian Matthey gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Kindle, Kindle fire, iPad 2, Apple