BlackBerry- und Android-Smartphones: 70 Prozent mehr Rückkäufe durch iPhone 4S

von

Gazelle ist ein US-Unternehmen, welches gebrauchte Gadgets zurücknimmt und seinen Kunden im Tausch dafür Bargeld gibt. Das Unternehmen konnte Anfang dieser Woche ein Plus von 80 Prozent bei den BlackBerry-Einsendungen verzeichnen. Bereits während der iPhone-4S-Vorstellung sah man neue Rekorde.

Als Grund für die steigenden Einsendungen wird unter anderem der mehrere Tage andauernde Ausfall der BlackBerry-Dienste vermutet. Zeitgleich war aber auch der Launch des iPhone 4S im vollen Gange, was die Trennung vom BlackBerry bei einigen Leuten sicherlich erleichtert hat.

Gegenüber CNET sagte Anthony Scarsella, “Chief Gadget Officer” bei Gazelle, dass es ohne Frage die meisten BlackBerry-Einsendungen waren, die sie bisher gesehen haben. Man könne diesen Anstieg “fast vollständig mit dem Verkaufsstart des iPhone 4S” erklären, so Scarsella.

Eine weitere Spitze der Umtausch-Aktionen konnte Gazelle bei den Android-Smartphones verzeichnen. Der Anstieg um 72 Prozent ist allerdings etwas komplexer, als bei den BlackBerrys. Die meisten eingesandten Android-Geräte waren beim US-Provider Sprint registriert. Dieser ist ein neuer Anbieter, der jetzt auch das iPhone 4S im Angebot hat.

Im selben Zeitraum kamen aber auch das Motorola Droid RAZR und Samsungs Galaxy Nexus auf den Markt, was bei vielen Kunden dafür gesorgt haben könnte, ihre alten Android-Handys gegen Bares zu tauschen.

Seit dem Gazelle seinen Betrieb aufgenommen hat, konnte man 65.000 iPhones zurücknehmen. Man erwartet, dass diese Zahl bis Ende dieser Woche auf 75.000 Geräte ansteigen werde. Kurz vor der Ankündigung des iPhone 4S wurde bei Gazelle alle 15 Sekunden ein altes iPhone zurückgekauft.

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 4s inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Apple

Weitere Themen: Blackberry, Android, iPhone, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz