iPhone 4S: Verizon-Verkaufszahlen deuten Rekordquartal an – Start in China am 13. Januar

Florian Matthey

Wenn Apple am 24. Januar sein jüngstes Quartalsergebnis bekannt gibt, erwarten viele vor allem wegen starker Verkaufszahlen des iPhone 4S ein Rekordergebnis. Der US-Mobilfunkbetreiber Verizon konnte seine iPhone-Verkaufszahlen im vierten Kalenderquartal 2011 verdoppeln, was einen Analysten an insgesamt 35 Millionen Geräte in den Monaten Oktober bis Dezember glauben lässt. Dabei fehlte für das iPhone 4S bislang ein wichtiger Markt: Das jüngste Apple-Smartphone wird am 13. Januar endlich auch in China erhältlich sein.

Verizon verkaufte 4,2 Millionen iPhones im letzten Quartal

Verizon verkündete, dass das Unternehmen mit 4,2 Millionen iPhones mehr als doppelt so viele wie im vorangehenden Quartal verkaufen konnte. Im dritten Kalenderquartal 2011, das Apples viertes Geschäftsquartal 2011 war, waren die iPhone-Verkaufszahlen leicht rückläufig, weil viele Kunden auf ein neues Produkt warteten.

Verizon konnte sogar einige Bestellungen nicht erfüllen: 120.000 Exemplare muss das Unternehmen noch ausliefern. Kurzfristig bedeuten die hohen Verkaufszahlen für Verizon derweil einen Gewinnrückgang: Aufgrund der hohen Subventionen, die das Unternehmen für das iPhone bezahlt, soll die Gewinnmarge für das letzte Quartal sechs Prozentpunkte unter dem Normalwert von 47,8 Prozent liegen. Das dürfte Verizon aber nicht weiter kümmern, da die eigentlichen iPhone-Gewinne später durch die Mobilfunkverträge folgen.

Möglicherweise 35,2 Millionen iPhones in Apples erstem Geschäftsquartal 2012

In dem besagten vierten Geschäftsquartal 2011 verkaufte Apple 17,1 Millionen iPhones, der Rekordwert waren bislang 20,3 Millionen Exemplare im dritten Geschäftsquartal 2011. Die 4,2 Millionen von Verizon lassen ebenso wie die Relation zum vorangehenden Quartal zumindest ansatzweise eine Hochrechnung für die gesamtem Verkaufszahlen für Apples erstes Geschäftsquartal 2012 zu: Der UBS-Analyst Maynard Um glaubt, dass die bisherige Vorhersage seines Unternehmens – 30 Millionen iPhones – wohl zu konservativ war. Um hält nun zumindest 35,3 Millionen verkaufte Exemplare in den letzten drei Monaten für möglich.

iPhone 4S erscheint am 13. Januar in China

Dabei ist das iPhone 4S auf Apples zweitgrößtem Markt noch gar nicht erhältlich. Am 13. Januar soll das Smartphone nun endlich auch in China erscheinen. “Die Reaktion der Kunden auf unsere Produkte lässt sich kaum in Worte fassen”, so Apples CEO Tim Cook zum bevorstehenden China-Start. “Mit der Veröffentlichung in China in der nächsten Woche wird das iPhone 4S in über 90 Ländern erhältlich sein – die schnellste Veröffentlichung eines iPhones in der Geschichte.”

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 4s inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Apple

Weitere Themen: iPhone, Verizon

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz