iPhone 4S: Täglicher Lager-Ausverkauf in den USA - erfolgreicher Start in Hong Kong

Florian Matthey
2

Das iPhone 4S bleibt ein Verkaufsschlager: In den USA verkaufen Apples Retail Stores fast täglich ihre gesamten Lagerberstände. Parallel veröffentlicht das Unternehmen das jüngste Smartphone-Modell auch in weiteren Ländern, in denen die Absatzzahlen ebenfalls stimmen. In Hong Kong waren alle zum Start erhältlichen Exemplare binnen Minuten ausverkauft.

Der Deutsche-Bank-Analyst Chris Whitmore hat sich bei rund 30 Apple Retail Stores in den USA über ihre Lagerbestände erkundigt. 85 bis 90 Prozent dieser Stores verkaufen jeden Tag alle Geräte, die sie morgens geliefert bekommen, weshalb Apple den Kunden weiterhin dazu rät, ein Gerät am Vortag online zu reservieren. Wer in den USA ohne Reservierung in einem Apple Store vorbeischaut, um sich ein iPhone 4S zu besorgen, braucht daher immer noch etwas Glück.

Noch dramatischer scheint die Lage in Hong Kong zu sein – dort nimmt Apple ebenso wie in 14 weiteren Ländern nun Vorbestellungen entgegen. Dem Ticonderoga-Securities-Analyst Brian White zufolge sollen alle Exemplare, die zum Start erhältlich sein werden, bereits nach zehn Minuten ausverkauft gewesen sein. White glaubt, dass der starke Start in Hong Kong ein positives Zeichen für den gesamten chinesischen Markt ist, zu dem er auch Taiwan zählt.

Weitere Themen: iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz