Wolfram Alpha: Ein Viertel aller Suchanfragen stammen von Siri

von

Wer Siri nicht auf Deutsch, sondern auf Englisch nutzt, erweitert Apples Spracherkennungs-Assistenten um eine sehr praktische Funktion: Wolfram Alpha. Das iPhone 4S scheint der “Wissens-Suchmaschine” einen deutlichen Schub verpasst zu haben: Rund ein Viertel aller Wolfram-Alpha-Anfragen sollen mittlerweile von Siri stammen.

Wolfram Alpha: Ein Viertel aller Suchanfragen stammen von Siri

Wer Siri auf Deutsch benutzt, kann mit der Software zwar das Web via Google durchsuchen. Wolfram Alpha ist allerdings eine intelligente Suchmaschine: Sie beantwortet Suchanfragen wie “Wie viele Menschen leben in Neu-Delhi?”, “Wie weit ist es nach Freiburg?”, “Wie viel ist eine Meile in Kilometer?” oder “Wie viele Tage bis Ostern?”. Das ist vor allem in Verbindung mit Siri sehr spannend, ohne ein iPhone 4S lässt sich das Angebot immerhin über die * oder die Website der Suchmaschine benutzen.

Die New York Times widmet einen Artikel der intelligenten Suchmaschine des Physikers Stephen Wolfram – und berichtet, wie sich das Angebot seit dem Start im Jahr 2009 stetig verbessert hat. Siri habe die Verbreitung deutlich erhöht: Rund 25 Prozent aller Suchanfragen stammen von der Spracherkennungsfunktion des iPhone 4S, die Mitarbeiterzahl habe sich nicht zuletzt dadurch auf 200 Personen erhöht.

Am heutigen Mittwoch wird Wolfram Alpha das Angebt noch durch eine “Pro”-Version für monatlich 4,99 US-Dollar erweitern; Studenten sollen 2,99 Dollar zahlen. Die wichtigste Neuerung soll ein Umgang mit Bildern und Tabellen werden: Letztere lassen sich automatisch in Grafiken umwandeln, in 3D-Bildern kann Wolfram Alpha Pro beispielsweise erkennen, aus wie vielen Polygone das jeweilige Modell besteht.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Siri

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz