Makro-Objektiv für iPhone 4(S) als Bastelbogen

Sebastian Trepesch
5

Ein Objektiv-Aufsatz für das iPhone als Bastelbogen – kann das funktionieren? Sind die Pappteile oder die Finger des Redakteurs stärker mit Klebstoff eingekleistert? Sind wirklich bessere Nahaufnahmen möglich? Sebastian hat das Low-Budget-Objektiv von AstroMedia ausprobiert.

Makro-Objektiv für iPhone 4(S) als Bastelbogen
1.984
Bastelbogen Makro-Objektiv für iPhone

Das „Makro-Objektiv mit Adapter für iPhone 4/4S“ ist zu Recht unser Gadget der Woche. Ein großer Bastelkünstler bin ich nicht, dennoch hatte ich beim Zusammenbau keine Probleme. Die Teile sind sauber vorgestanzt, die Bedienungsanleitung gut zu verstehen. Das nette Retro-Design habe ich nur leider etwas mit Klebstoff eingesäut. Macht nix.

Neben dem Objektivaufsatz ist eine kleine Aufbewahrungsbox im Lieferumfang – natürlich auch als Bastelbogen.

Die Linse besteht laut Hersteller aus Optik-Acrylglas. Das ist die Voraussetzung, um auch wirklich ordentliche Makro-Fotos mit dem iPhone schießen zu können. Der Bausatz ist übrigens ein vergleichsweise unspektakuläres Produkt im Portfolio von AstroMedia. Denn es gibt auch Spiegelteleskope, das Kopernikus-Planetarium und andere optische Bastelbögen.

iPhone X: Röntgenblick für den Startbildschirm zum Download

Bastelbogen Makro-Objektiv für iPhone im Einsatz

Das Video oben zeigt neben dem Aufbau schon, wie beeindruckend nah man mit dem Selbstbau-Makro an die Objekte herankommt. Hier Testbilder von mir (anklicken für größere Ansicht):

 

Und was kostet nun der Bastelspaß? 4,90 Euro – eignet sich somit auch gut als kleines Geschenk für den Besitzer eines iPhone 4 bzw. 4S. Da die Post auch ihren Anteil am Kuchen möchte, kommen allerdings Versandkosten in Höhe von 4,30 Euro hinzu. Ratsam wäre also eine Sammelbestellung.

Viel Spaß beim Basteln!

(Und wer nicht kleben möchte, dem stellen wir “normale” Objektiv-Aufsätze für iPhone im Rahmen unserer Themenwoche zur iPhone-Fotografie vor.)

Weitere Themen: iPhone 4, Apple iPhone, Apple