Anleitung: iPhone löschen und für den Verkauf vorbereiten

Ben Miller
10

Wie bei Mac-Rechnern so ist auch bei iPhones und iPads der Wiederverkaufswert im Vergleich zu Konkurrenz-Produkten relativ hoch. Dementsprechend kann es sich rechnen, sein derzeitiges iDevice zu verkaufen und dieses Geld in den Kauf der neuesten Geräte-Generation zu investieren – doch vorher sollte man noch einige Schritte durchgehen, beispielsweise das iPhone löschen.

Anleitung: iPhone löschen und für den Verkauf vorbereiten

Bevor man jedoch das alte iOS-Device zu Geld macht, sollte man folgende Punkte beachten:

  1. Daten sichern
  2. SIM-Karte entfernen
  3. Gerät komplett und sicher löschen

Daten sichern

Zuerst sollte man natürlich eine Sicherung aller Daten erstellen, die auf dem jeweiligen iOS-Gerät gespeichert sind. Dies ist sowohl mit iTunes als auch über die iCloud möglich.

  • Backup mit iTunes
    • iOS-Gerät mit dem Computer verbinden.
    • In der Seitenleiste Rechtsklick auf das iOS-Gerät und “Einkäufe … übertragen” auswählen.
    • Anschließend erneut Rechtsklick auf das Gerät und “sichern” auswählen.
  • oder Backup mit iCloud (ab iOS 5)
    • Die Einstellungen des iOS-Gerätes öffnen,
    • “iCloud” auswählen,
    • “Speicher & Backup” auswählen.
    • Sofern “iCloud-Backup” aktiviert ist, kann man per Fingertip auf “Backup jetzt erstellen” eine Sicherung speichern.

SIM-Karte entfernen

So banal dieser Punkt auch scheinen mag, so wichtig ist das Entfernen der SIM-Karte auch vor dem finalen Löschen aller Daten, beispielsweise um das Problem mit “fehlgeleiteten iMessage-Nachrichten” zu vermeiden.

iPhone X: Röntgenblick für den Startbildschirm zum Download

Alle Daten komplett und sicher vom iPhone löschen

Beim einfachen Wiederherstellen des iOS-Gerätes mit iTunes werden die auf dem Gerät gespeicherten Daten zwar offensichtlich gelöscht, können aber mit spezieller Software rekonstruiert werden. Um wirklich alle Daten unwiederbringlich und sicher vom iPhone zu löschen, sollte die in iOS integrierte “Zurücksetzen”-Funktion genutzt werden.

  • Hierzu die Einstellungen in iOS öffnen,
  • “Allgemein” auswählen,
  • ganz unten “Zurücksetzen” und schlussendlich
  • “Inhalte & Einstellungen löschen” auswählen.

Bei einem iPhone 2G, iPhone 3G, iPod touch 1, iPod touch 2 werden alle Daten überschrieben. Dieser Vorgang kann mehrere Stunden dauern.

Bei neueren Geräten wie dem iPhone 3Gs, iPhone 4, iPhone 4S, iPad 1, iPad 2, iPad 3 etc. wird der Verschlüsselungsschlüssels gelöscht, der die Daten auf dem Gerät schützt. Folglich sind diese Daten dann nicht mehr zugänglich. Hier dauert der Vorgang nur ein paar Minuten. Apple bietet hierzu weitere Informationen in einem Supportdokument.

Die SIM-Karte sollte jetzt nicht wieder in das Gerät eingelegt werden.

Wertsteigerung

Je unbeschädigter das Gerät ist, desto höher ist auch der Wiederverkaufswert. Ist beispielsweise nur die Rückseite stark defekt oder gar gebrochen, kann es sich rentieren, ein Ersatzteil zu kaufen und selbst auszutauschen. Glücklicherweise lässt sich die Rückseite sehr einfach durch Entfernen der zwei Schrauben an der iPhone-Unterseite austauschen. Die Originalverpackung mit Originalzubehör kann den Verkaufspreis nochmals etwas erhöhen. Bei einem gebrauchten Original-Netzteil können das gut 15-20 Euro sein.

Ein sauberes bzw. gereinigtes Gerät kann nochmals ein paar Euro bringen. Apple bietet ein eigenes Supportdokument zum Thema “Apple-Produkte richtig reinigen“.

Zum Thema: Alte Handys verkaufen und entsorgen: So gehts

Foto: Dan Taylor

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPhone 3GS, iPhone 5, iPad 3, iPad 2, iPad 1, iPhone 4, iPhone 3G, Apple iPhone, Apple