iDockAll: Das etwas andere iOS-Dock hofft auf eure Unterstützung

Mit iDockAll wartet momentan ein sehr schönes iOS-Dock auf eure Unterstützung, mithilfe des Portals Kickstarter.

iDockAll: Das etwas andere iOS-Dock hofft auf eure Unterstützung

iDockAll ist zwar noch in der Phase des Kapitalsammelns, man kann jedoch schon jetzt von einer sehr schönen Idee sprechen. Die Entwickler haben sich bei dem Konzept wirklich Gedanken gemacht und sind auf die Wünsche vieler Apple-User eingegangen.

Über das Dock

Somit erhält man beispielsweise je nach Modell ein Dock, welches mit jedem iOS-Gerät ohne Probleme kompatibel ist. Um genau zu sein gibt es vier verschiedene Ausführungen. Diese haben wir inklusive passenden iOS-Geräten für euch aufgelistet:

  • The iDockAll+: Funktioniert mit allen iPhones, iPads und iPods und Lightning sowie 30 pin Konnektor.
  • The iDockAll+: Funktioniert mit allen iPhones, iPods und iPads, jedoch nur mit dem Lightning Konnektor.
  • The iDockAll: Funktioniert mit allen iPhones und iPods und Lightning sowie 30 pin Konnektor.
  • The iDockAll Lightning: Funktioniert mit allen iPhones und iPods, jedoch nur mit dem Lightning Konnektor.
iDockAll

Ebenso erfreulich ist, dass man das Dock auch im Zusammenspiel mit einer Hülle nutzen kann. Bei den meisten Docking-Stations ist dies nicht möglich, da diese genau auf das Gerät zugeschnitten sind und dadurch keine Cases, Hüllen oder desgleichen unterstützen. Hier hingegen wurde extra darauf geachtet, sodass das iOS-Gerät mit jeder erdenklichen Hülle und ohne Probleme mit dem Ständer verwendet werden kann.

Die meisten “Dock-Nutzer” kennen folgendes Problem vielleicht: Das iPhone erhält eine Benachrichtigung und man möchte das Gerät in die Hand nehmen, um auf diese zu antworten oder ähnliches. Blöderweise ist das iPhone jedoch zu fest mit dem verwendeten Dock verbunden, sodass ein einfaches Entfernen leider nicht gewährleistet ist. Auch dieses Defizit bisheriger Docks haben sich die Entwickler zu Herzen genommen und deren Produkt so konzipiert, dass beispielsweise das iPhone ganz einfach dem Dock entnommen werden kann, ohne dieses gleich “mitzureißen”.

iDockAll gibt es in zwei verschiedenen Farben, schwarz und weiß. Die Form ähnelt einer Welle, gefertigt aus gebürstetem Aluminium. Man kann von einem sehr stylischen Dock sprechen, welches man gerne auf seinem Schreibtisch stehen haben würde.

iDockAll

Vorteile

  • Edles Design
  • Hohe Kompatibilität
  • Kann ohne Einschränkungen mit Hüllen verwendet werden
  • Einfaches entfernen des Gerätes aus dem Dock
Nachteile
  • Eventuell etwas wackelig
  • Kabel werden nicht mitgeliefert

Fazit: Auf alle Fälle einen Blick wert

Wie man sieht, hat der Ständer so einige Vorteile gegenüber Konkurrenten. Allerdings gibt es in meinen Augen ein kleines Nachteil. Das iOS-Gerät sitzt aufgrund der Flexibilität der Docking-Station möglicherweise etwas locker. Doch dies muss sich erst in der Praxis herausstellen. Bisher basiert diese Aussage nur auf einer Vermutung.

Sollte es iDockAll auf den Markt schaffen, muss erst einmal noch kräftig gespendet werden. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurden 3.941 Dollar eingefahren, das Ziel ist es jedoch, die 9.999 Dollar-Marke zu erreichen. Dafür bleibt allerdings noch genügend Zeit. Die Aktion läuft bis Donnerstag, dem 18. Juli 2013. Ein Preis ist leider noch nicht bekannt.

Verglichen mit anderen Docks würde iDockAll auf alle Fälle eine sehr gut Alternative bieten. Im März testeten wir beispielsweise ein aus Holz gefertigtes Dock von germanmade.

Weitere Docks:

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPad mini , iPad 4, Kickstarter

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz