iOS 6: Hacker will alte Google-Maps-App installieren können

Florian Matthey
9
iOS 6: Hacker will alte Google-Maps-App installieren können

Apple bekommt für das iPhone 5 in erster Linie positive Kritiken. Dafür ärgert viele ein Aspekt des iOS 6: Die neue Apple-eigene Karten-App halten die meisten Beobachter gegenüber den Google Maps für einen Rückschritt. Ein Hacker will einen Weg gefunden haben, die Google-Maps-App aus dem iOS 5.1 auf einem iOS-6-Gerät zu installieren.

Der Hacker Ryan Petrich berichtet via Twitter von einer erfolgreichen Installation im iOS 6 – die allerdings nur mit einem mit Jailbreak versehenen Gerät möglich sein soll. Er selbst habe die Installation auf einem iPhone 3GS vorgenommen. Ein Video zeigt, wie das Ganze aussieht.

Die App stürze noch häufig ab, die Möglichkeit, sie zu installieren, sei “noch nicht bereit für eine Veröffentlichung”. Ob diese letztendlich erfolgen wird, ist aus lizenzrechtlichen Gründen ohnehin fraglich – Apple integrierte die Google Maps bisher als Google-Lizenznehmer ins iOS, mit dem iOS 6 besteht ein entsprechendes Abkommen nicht mehr – da Apple stattdessen auf die – umstrittene – eigene Lösung setzt.

Angeblich soll Google aber an einer eigenen Google-Maps-App fürs iOS arbeiten beziehungsweise eine solche sogar schon entwickelt haben. Ob und wann Apple diese im App Store zulassen wird, ist aber noch unklar.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz