iPhone 5: Akkulaufzeiten sind stark von Signalstärke abhängig

Holger Eilhard
20


In Apples iPhone-5-Präsentation sah die Auflistung der Akkulaufzeiten sehr einfach aus. In der Realität zeigt sich nun aber wenig überraschend, dass die Laufzeit stark davon abhängt, wie stark die Signalstärke ist. Die Tests von iLounge im Netz von AT&T und Verizon, sowie diversen FaceTime-, Audio- und Video-Versuchen zeigen, welche Werte zu erwarten sind.

Dass die Laufzeiten eines Smartphones stark variieren ist keine Neuheit und auch Apples iPhone 5 ist davon betroffen. Wie iLounge (via MacRumors) im eigenen Test beschreibt, musste man teilweise deutlich niedrigere Zeiten notieren, als von Apple versprochen.

Als Grund wird der schlechte Empfang (“2 Balken”) in den Netzen von AT&T und Verizon während der Tests vermutet. Je stärker das Signal, desto länger die Laufzeit. Wohnt man näher an der Antenne des Mobilfunkanbieters, wäre es durchaus möglich Apples Zahlen zu erreichen. Natürlich spielen noch weitere Faktoren wie Alter und Gesundheit des Akkus oder Display-Helligkeit eine nicht zu vernachlässigende Rolle.

Wer mehr als einen (Arbeits-)Tag ohne Kontakt zur Steckdose auskommen will, dürfte also auch weiterhin mit dem Kauf eines Batteriepacks gut fahren. Aufgrund des neuen Lightning-Ports könnte es allerdings noch ein wenig dauern, bis erste Hersteller ihre Cases mit eingebauter Batterie ausliefern.

(Bilder: Apple (oben), MacRumors (unten))

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });