iPhone 5: ChargeCard – ultraflaches Ladekabel

von

Moderne Smartphones – auch das iPhone 5 macht da keine Ausnahme – benötigen jede Menge Energie. Das Ladekabel gehört zum notwendigen Accessoire und zum ständigen Begleiter. Eben diese Kabel verwickeln sich gern. Die Lösung: Die ChargeCard. Ein „Ladekabel“ im ultraflachen Kreditkartendesign.

iPhone 5: ChargeCard – ultraflaches Ladekabel

ChargeCard entstammt einem Kickstarter-Projekt des letzten Jahres. Mittlerweile ist die Unternehmung in der Geschäftswelt angekommen und offeriert bisher zwei lieferbare Produkte. Die ChargeCard mit Dock-Anschluss für das iPhone 4 beziehungsweise iPhone 4S und eine weitere Version mit Micro-USB-Anschluss für Freunde aus der Android-Welt.

ChargeCard: Die Idee

In der Form einer Kreditkarte gestaltet, beherbergt ChargeCard ein flexibles USB-Flachbandkabel. Das Gegenstück (Dock- oder Micro-USB-Anschluss) findet sich direkt an der Karte angebracht. Derart konstruiert findet ChargeCard Platz in der Brieftasche und macht stets einen aufgeräumten Eindruck. Kostenpunkt: 25 Dollar – weltweiter Versand inklusive.

Angekündigt wurde nun gleichfalls eine Variante für das iPhone 5 mit Lightning-Anschluss. Vorbestellungen werden schon entgegengenommen, mit einer Lieferung können Kunden laut Hersteller Mitte Mai rechnen. Erfreulich: Der Preis bleibt konstant bei 25 Dollar, ebenso inklusive weltweitem Versand.

Übrigens: ChargeCard ist nicht das einzige nützliche Zubehörprodukt im Kreditkarten-Design. Im November 2012 durfte Kollege Sebastian Trepesch den Card Stand testen. Wie der Name verrät ein kompakter iPhone-Ständer. Auch dieses Produkt ist mittlerweile ein erfolgreiches Crowdfunding-Projekt.

Link: ChargeCard (Hersteller)

Via Cult of Mac.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz