iPhone 5, iPad 3, AppleTV 3: Zusammenfassung der Gerüchte

Ben Miller
14

Ein durchwachsenes Jahr neigt sich dem Ende und ein aufregendes kommt auf uns zu. Mit iPhone 5, iPad 3, AppleTV 3 und/oder wohlmöglich einem Apple-Fernseher geht es in die nächste Runde im Kampf der Innovationen. Folgend eine grobe Zusammenfassung des aktuellen Gerüchte-Standes.

iPhone 5, iPad 3, AppleTV 3: Zusammenfassung der Gerüchte

iPhone 5

iPhone 5 Design-Prototyp
In Sachen iPhone 5 bleibt die Gerüchteküche den bereits bekannten Gerüchten treu und prophezeit ein komplett neues Design, welches unserem Prototypen großteils sehr ähnlich sehen dürfte. So soll das aus Aluminium gefertigte iPhone 5 über einen größeren 4-Zoll-Touchscreen, eine 10-Megapixel-Kamera sowie einen kapazitiven Homebutton verfügen. Letzterer erlaubt ein noch dünneres Design bzw. mehr Platz für einen Akku.

Dies bestätigt laut Business Insider auch eine sehr glaubwürdige Quelle in der Elektronikindustrie, die die kommende iPhone-Generation bereits in Händen gehalten haben soll. Der Prototyp sei “sehr schnell” gewesen, litt aber unter einer noch sehr schlechten Akkulaufzeit.

Des weiteren habe Apple das “iPhone 5″ tatsächlich für dieses Jahr geplant, musste aber einige Monate vor der geplanten Präsentation, unter anderem aufgrund von Produktionsproblemen, auf den Plan B, das iPhone 4S, zurückgreifen. Dies deckt sich mit früheren Gerüchten rund um Probleme bei der Fertigung des iPhone 5. Zudem soll sich Steve Jobs gegen einen größeren Touchscreen ausgesprochen haben, da dieser das iOS-Ecosystem zu sehr fragmentieren würde.

Als Produzenten der 4-Zoll-Displays werden Hitatchi Displays und die Sony Mobile Display Corporation genannt, welche diese bereits an Apple liefern.

Zu guter Letzt soll auch endlich die vierte Mobilfunkgeneration LTE Einzug in kommende iPhone- und iPad-Generationen halten. So berichtet die renommierte japanische Fachpublikation Nikkei Business, dass sich der japanische Mobilfunkprovider NTT DoCoMo und Apple über den Verkaufstart eines LTE-iPads im kommenden Sommer geeinigt haben. Somit scheint es mehr als nur plausibel, dass Apple auch ein LTE-iPhone auf den Markt bringt.

Wann das iPhone 5 präsentiert werden soll ist, wie für Apple typisch, noch nicht bekannt. Im Gespräch sind wieder der Juni, aber auch September.

Zusammenfassend:

  • Komplett neues, flacheres Design aus Aluminium
  • Rückseite aus Aluminium
  • LTE
  • 4-Zoll-Touchscreen
  • Kamera mit 10 Megapixeln auf der Rückseite
  • Kapazitiver Homebutton
  • “Um einiges schnellere Hardware”

iPad 3

Wie bereits oben beim iPhone 5 erwähnt, soll das iPad 3 über LTE verfügen. Die größte Neuerung dürfte aber das Retina-Display darstellen, welches mit seinen 2048×1536 Pixeln die selbe Anzahl an Pixeln pro Zoll bietet wie das iPhone 4/4S. Laut Wall Street Journal liefert Sharp eine neue Art von Display-Panelen zu, die zusammen mit Apple entwickelt und um einiges dünner als vergleichbare Panele sein sollen.

Dennoch soll die dritte iPad-Generation dicker sein als das iPad 2.

Um den Bedarf decken zu können hat Apple angeblich zusammen mit Sharp neue Fabriken in Japan bauen bzw. bestehende Fertigungsanlagen erweitern lassen.

Nach aktuellen Wissensstand wird eine Präsentation des iPad 3 im Jänner erwartet. Verkaufsstart dürfte wieder im März sein.

Zusammenfassend:

  • Neues Design
  • Retina-Display mit doppelter Auflösung
  • etwas dicker als das iPad 2
  • LTE
  • kapazitiver Homebutton durchaus plausibel

AppleTV 3 / Apple Fernseher

Apple Fernseher
Das AppleTV 2 fristet auf den ersten Blick ein Schattendasein, erfreut sich aber seit dessen Verkaufsstart im Herbst letzten Jahres großer Beliebtheit und rangiert unter anderem bei Amazon seither auf den obersten Rängen der .

Seit einem gefühlten Jahrzehnt hadert Apple mit dessen “Hobby”  auf der Suche nach der richtigen Strategie. Wirklich viel zu sagen gibt es zum Apple-Fernseher noch nicht. Da in diesem sehr hart umkämpften Markt der TV-Sets jeder Vorteil doppelt zählt, scheint Apple wirklich auf absolute Geheimhaltung bedacht.

Dass aber gerade Steve Jobs selbst in seiner Biografie verraten hat, dass Apple das “Problem” mit der Eroberung des Wohnzimmers nun endlich gelöst hat, lässt so machen Konkurrenten nervös werden.

Apple soll schon seit einiger Zeit an einem Fernseher arbeiten, der die Userschaft von den nervtötenden Bedienoberflächen der Konkurrenz erlösen will. Angeboten werden soll der Apple-Fernseher in vielen verschiedenen Bildschirmgrößen. Ausgestattet mit Siri, dem sprachgesteuerten Assistenten, soll ein “iTV” gut das Doppelte eines Konkurrenzmodells kosten. Dies rechtfertigt sich unter anderem in zusätzlichen bzw. besserer Hard- und Software. Dafür soll man aber auf zusätzliche Settopboxen verzichten können.

Die New York Times rechnet mit einer Präsentation in 2012, vielleicht September, und einem Verkaufsstart in 2013.

Zudem soll der Apple-Fernseher sehr gut in das bestehende iTunes-System integriert sein, was auch einen eigenen App Store ins Gespräch bringt.

Weitere Themen: iPad 3, Apple TV, iPad, iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });