iPhone 5 Materialkosten: Komponenten der 16-GB-Version kosten 199 Dollar

von

Was den Verbraucher das iPhone 5 kostet, wissen wir inzwischen. Mindestens 679 Euro wird man für ein Gerät ohne Vertragsbindung los, 50 Euro mehr als beim Vormodell. Was Apple das Smartphone in der Herstellung kostet, hat iSuppli jetzt ausgerechnet. Die reinen Materialkosten inklusive Montage belaufen sich demnach auf ca. 207 Dollar.

iPhone 5 Materialkosten: Komponenten der 16-GB-Version kosten 199 Dollar

Keine schlechte Marge, selbst wenn man die Kosten für Software, Logistik, Forschung und Entwicklung sowie Lizenzen und Co. dazu rechnet. Die Zahl ergibt sich aus der Summe der Einzelpreise für Speicher, Prozessor, Kameras und allen anderen Komponenten, die das iPhone 5 eben ausmachen.

Die teuerste Position auf der „BOM“ (Bill of Materials, oder „Stückliste“) ist demnach das Multitouch-Display (44 Dollar), das im iPhone 4S noch mit 37 Dollar zu Buche schlug. Wegen der neuen In-Cell-Technologie, welche die Verschmelzung von berührungsempfindlichen Elementen und eigentlichem Display erlaubt, sowie des neuen LTE-Chips schätzen die Analysten den Wert des iPhone 5 auf 199 Dollar. Das Vorgängermodell hatte ca. 188 Dollar gekostet. Hinzu kommen noch 8 Dollar pro Stück für die Endmontage. So erklärt sich, zumindest in Teilen, der Aufpreis für das iPhone 5 in Höhe von 50 Euro gegenüber dem iPhone 4S.

Aufgrund der stark gesunkenen Marktpreise für Flash-Speicher konnte Apple die Summe dennoch geringer halten, trotz der vielen neuen und leistungsfähigeren Komponenten. Dabei schadet es natürlich auch nicht, dass Apple der weltgrößte Abnehmer für NAND-Flash ist. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, wie wenig die einzig variable Position, nämlich der Preis für den Speicher, mit der Varianz in den Verkaufspreisen der drei Modelle zu tun hat. Schwanken die Materialkosten diesbezüglich nur um etwa 30 Dollar, muss für ein 64-Gigabyte-iPhone mit 200 Dollar Aufpreis gerechnet werden.

Hier also alle Einzelpositionen der verschiedenen Modellvarianten:

Die von iSuppli angegebenen Verkaufspreise ohne Vertrag scheinen übrigens nicht ganz zu stimmen – einerseits gibt es nämlich aktuell noch gar kein vertragsfreies iPhone 5 in den USA und selbst wenn es eines gibt, wird es mit 16 Gigabyte wohl nicht 640 Dollar kosten, wenn hier bereits 679 Euro fällig werden.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz