iPhone 5 ohne Vertrag kaufen – Preise

Keine 24 Stunden trennen uns mehr vom Marktstart des iPhone 5 in Deutschland und der Rest der Welt. Nicht wenige Anwender möchten das Gerät direkt vertragsfrei erwerben, verzichten somit auf die „Milchmädchenangebote“ der großen Telcos und nutzen oftmals günstigere Prepaid-Angebote. Doch wo erhält man morgen eigentlich ein iPhone ohne Vertrag?

iPhone 5 ohne Vertrag kaufen – Preise

Apple Store: Die erste Wahl

Die besten Chancen auf ein vertragsfreies Gerät hat man in den zehn bundesweit vertretenen Apple Stores. Bereits ab acht Uhr öffnen sich die Tore für kaufwillige iPhone-Fans. Apple Stores gibt es in Augsburg (City-Galerie), Dresden (Altmarkt-Galerie), Frankfurt am Main (Große Bockenheimer Straße), Hamburg (Alstertaal und Jungfernstieg), Köln (Rhein Center), München (Rostenstraße), Oberhausen (CentrO), Sulzbach (MTZ) und Sindelfingen. Letzterer wird zeitgleich am morgigen Freitag eröffnet.

Für Grenzgänger dürfte zudem noch der kürzlich eröffnete Store in Strasbourg (Frankreich) von Interesse sein.

Sonderangebote gibt es selbstredend keine, das iPhone 5 mit 16 GB erhält man für 679 Euro, 32 GB für 789 Euro und das Spitzenmodell wechselt für 899 Euro den Besitzer. Äquivalent zum Apple Online Store dürfte die Mitnahmemenge auf zwei Stück begrenzt sein.

Gravis: Status unbekannt

iPhones mit Vertrag wird es in den 28 Filialen des großen Apple Retailers mit Sicherheit geben. Ob auch vertragsfreie iPhones zum morgigen Start erhältlich sein werden, konnte man uns bei Gravis noch nicht bestätigen – wir warten auf eine Info. Im Online-Shop sind diese derweil gelistet, gleichwohl mit unbekanntem Liefertermin. Sobald sich Gravis nochmals meldet, werden wir die Informationen an dieser Stelle aktualisieren.

Mediamarkt und Saturn: Ohne Vertrag läuft nichts

Die zwei Elektronikschlachtschiffe der Metro-Gruppe können leider keine vertragsfreien iPhones zum Start anbieten. Auf Nachfrage bestätigte man uns, dass allein Tarifbundles (mobilcom-debitel und O2) zur Verfügung stehen.

Cyberport: Momentan kein iPhone 5

Der Dresdner Versandhändler, der bundesweit ebenso mit sechs Filialen vertreten ist, teilte uns mit, dass man den Start des iPhone 5 leider nicht begleiten kann. Ware für die Kunden gibt es wahrscheinlich erst im Laufe des Novembers zum Weihnachtsgeschäft.

Comspot (CPN), mstore und weitere Premium-Reseller: Keine freien Geräte

Apple lässt seine Premium-Reseller wie die CPN-Gruppe oder mStore im Regen stehen, denn vertragsfreie Geräte können diese leider nicht anbieten. Allerdings sind Geräte mit Telekom-Tarifen verfügbar. mStore hat zusätzlich auch O2-Verträge im Angebot.

Telekom: Nur mit Vertrag

Auf Nachfrage bestätigte uns die , dass das iPhone allein mit Vertrag an die Kunden verkauft wird.

O2: Ein kleiner Lichtblick?

Auf der findet man derzeit nur Angebote mit Verträgen. Dennoch: Bestandskunden haben die Möglichkeit, ein vertragsfreies Gerät zu ergattern beziehungsweise zu finanzieren (sichtbar im Kundenbereich). Hierfür tätigt man gleich für alle Geräte eine Anzahlung in Höhe von 29 Euro und zahlt im Anschluss eine monatliche Rate (über 24 Monate) von 30 Euro (16 GB), 35 Euro (32 GB) oder 40 Euro (64 GB). Somit ergeben sich am Ende höhere Preise als beim Direktkauft über den Apple Store: 749 Euro (16 GB), 869 Euro (32 GB) und 989 Euro (64 GB).

Übrigens: Sollte es sich bewahrheiten und die Angebote gelten nur für Bestandskunden, gibt es sicherlich die Möglichkeit im Shop ein Prepaid-Angebot wahrzunehmen um somit die Zugangsvorrausetzungen zu erfüllen.

Vodafone: Möglich, aber teuer

Bei kann man sehr wohl das iPhone 5 ohne Vertrag erwerben, allerdings zahlt man auch hier mehr als bei Apple direkt: 719,90 Euro (16 GB), 819,90 Euro (32 GB) oder 929,90 Euro (64 GB). Eine Netlock ist wie bei O2 nicht zu erwarten, entsagte man doch schon im letzten Jahr dieser Praxis.

Fazit: Apple, Apple und nochmals Apple

Kurz und knapp: Hast du kein vertragsfreies iPhone 5, dann hast du wahrscheinlich versucht es woanders zu kaufen. Wer Apples neueste Kreation zum offiziellen Preis beschaffen möchte, der kommt um die einzelnen Apple Stores nicht umhin. Kleinere Chancen, zu höheren Preisen gibt es dagegen noch bei O2 und Vodafone – der Rest geht leer aus.

Haben wir potentielle Bezugsquellen vergessen, haben unsere Leser Tipps oder Erfahrungswerte zum Kauf des iPhone? Dann bitte ab damit in die Kommentare – Danke.

PS: Nano-SIM

Bevor wir es vergessen, das iPhone 5 benötigt neuerdings eine Nano-SIM. Vor dem Kauf sollte man prüfen, ob der bisherige Anbieter diese schon unterstützt und einen Tausch vornimmt. Kostenfrei ist dieser nicht immer, so verlangt O2 hierfür pauschal beispielsweise 15 Euro.

Bilderquelle: Apple

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Preis

Weitere Themen: telekom

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz