iPhone 5: Telekom hebt SIM-Lock für neu erworbene Geräte auf

von

Weltweit bieten viele Mobilfunkbetreiber das iPhone nur mit einer SIM-Sperre an, um den Einsatz des Gerätes im eigenen Netz zu sichern. Wer ab heute ein über die Telekom erworbenes iPhone 5 über iTunes aktiviert, hat jedoch von Haus aus ein Gerät ohne SIM-Lock.

iPhone 5: Telekom hebt SIM-Lock für neu erworbene Geräte auf

Sowohl iFun als auch Thorsten Antwertpes liegt ein internes Dokument der Telekom vor, das die Vertriebspartner über die Neuerung informiert. Betroffen sind nicht nur solche Exemplare des iPhone 5, die die Telekom ab heute verkaufen oder ausliefern wird, sondern auch bereits verkaufte Geräte – soweit noch keine Aktivierung über iTunes erfolgt ist. Bei allen Geräten, die Kunden vor dem 21. Februar über iTunes aktiviert haben, hat die SIM-Sperre aber weiterhin Bestand.

Ohne SIM-Lock können Kunden das Gerät nicht nur in Deutschland mit Karten anderer Netzbetreiber benutzen, sondern auch im Ausland auf lokale SIMs zurückgreifen – was vor allem fürs Einsparen von Roaming-Kosten interessant ist. Die Telekom weist die Vertriebspartner darauf hin, dass sie die Neuregelung gegenüber potentiellen Kunden als Plus bewerben sollen.

Wer weiterhin ein Gerät mit SIM-Sperre hat, kann dieses nach dem Ablauf von zwei Jahren ab dem Kauf entsperren lassen.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

iPhone 5

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz