iPhone 5: Weltweit in den USA am günstigsten, Italien am teuersten

Holger Eilhard
7

Dass das iPhone 5 in Deutschland ohne Vertrag nicht günstig ist, ist kein Geheimnis. Doch wie sehen die deutschen Preise im internationalen Vergleich aus? Ein Blick in die weltweiten Apple Stores zeigt, dass das neue iPhone in den USA mittlerweile weniger kostet als in Hongkong. Die Italiener müssen derweil den höchsten Preis zahlen.

iPhone 5: Weltweit in den USA am günstigsten, Italien am teuersten

Der Vergleich wurde von @setteBIT auf Twitter (via The Next Web) in Tabellenform dokumentiert. Die Preise enthalten Mehrwertsteuer, sofern vorhanden. Für die USA hat man eine Sales Tax von 8,375 Prozent gewählt.

Mitunter die hohe italienische Mehrwertsteuer von 21 Prozent befördert das iPhone 5 dort auf den ersten Platz, der in diesem Fall leider bedeutet, dass das iPhone 5 mit 64 GB stolze 949 Euro kostet. In Deutschland sind für dasselbe Modell 899 Euro fällig. Die Preise für die Modelle mit 16 und 32 GB sind in Ungarn mit 735 bzw. 841 Euro am höchsten.

Wer zufällig in den USA sein wird und den Kauf eines iPhone 5 plant, sollte dort zuschlagen: Nur 715 Euro sind für das Top-Modell fällig. Je nach Bundesstaat kann dieser Preis aber aufgrund der unterschiedlichen Sales Tax leicht nach oben und unten abweichen.

Bislang war Hongkong traditionell einer der günstigsten Orte ein iPhone zu kaufen. Apple hat die Preise aber angehoben und so müssen nun auch dort immerhin umgerechnet 720 Euro für die 64-GB-Variante hingeblättert werden.

Seit heute ist das iPhone 5 in 22 weiteren Ländern verfügbar, darunter auch Italien, Österreich und die Schweiz. Die hohen Preise in Italien hielten die Käufer allerdings nicht vom Schlangestehen ab. Laut Frederico Viticci warteten heute morgen um 6 Uhr bereits rund 300 Personen auf die Öffnung des Apple Store in Rom.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });