iPhone-gesteuerte Insekten: Das große Krabbeln

von

Wir kennen die kleinen Plastik-Hubschrauber, die mit einem iPhone gesteuert werden. Wir kennen die AR.Drone, ein Hightech-Flieger mit zwei eingebauten Kameras. Jetzt beginnt das große Krabbeln.

iPhone-gesteuerte Insekten: Das große Krabbeln

Wanze, Käfer, Spinne, oder eine Mischung aus allem – iHelicopters.net hat nun iPhone-gesteuerte Insekten vorgestellt. 7,6 x 7,7 x 3,0 Zentimeter groß sind die Ungeziefer, der kleine Akku lädt 20 Minuten und hält laut Hersteller ebenso lange.

In den Kopfhörer-Eingang von iPhone, iPod touch oder iPad wird ein Infrarotsender gesteckt. Die Steuerungs-App im App Store. Jetzt geht es los: Vorwärts, Rückwärts, Drehen ist über die Steuer-Buttons oder per Neigungssensor des iOS-Gerätes möglich. Die Entfernung zwischen Insekt und iPhone darf sechs Meter betragen.

Das Ungeziefer gibt es für 39,95 US-Dollar, der Hersteller verschickt es in alle Welt versandkostenfrei. Vermutlich nehmen manche hiesigen Händler die iPhone-Wanzen auch bald ins Programm.

iHelicopters.net hat bereits unterschiedliche Flugobjekte als iPhone-Zubehör veröffentlicht, darunter einen Angry Birds-Hubschrauber.

Der Mercedes unter dem iPhone-Spielzeug ist aber die AR.Drone von Parrot. Sie ist mit zwei Kameras ausgestattet und jede Menge Sensoren zur besseren Flugstabilität. Einen Eindruck vermittelt unser Hands-On-Video der AR.Drone 2.0.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPod touch 2014, iPhone 3GS, iPod touch , iPad 3, iPad 2, iPhone 4, iPhone 4S, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz