Neues iPhone: Bilder von Akku, Einzelteilen und "längerer" Benutzeroebrfläche

Florian Matthey
9

Rund einen Monat vor dem wahrscheinlichen Präsentationstermin bestimmt das neue iPhone weiterhin die Schlagzeilen. Aus Asien erreichen uns neue Bilder von Einzelteilen, unter anderem der Batterie mit geringfügig höherer Kapazität. Weitere Bilder zeigen, wie die Benutzeroberfläche auf einem “längeren” Display aussehen könnte.

Neues iPhone: Bilder von Akku, Einzelteilen und "längerer" Benutzeroebrfläche

Die Bilder der mutmaßlichen Batterie fürs neue iPhone sind nicht sehr spektakulär – interessant ist aber die Aufschrift: Mit 1440 Milliamperestunden und 5,45 Wattstunden liegt die Kapazität etwas höher als bei der Batterie des iPhone 4S, deren Werte bei 1430 Milliamperestunden und 5,3 Wattstunden liegen. Beim iPhone 4 sind es 1420 Milliamperestunden und 5,25 Wattstunden. Auch arbeitet der neue Akku mit 3,8 Volt mit einer etwas höheren Spannung als die Batterien der beiden Vorgänger, deren Wert bei 3,7 Volt liegt.

Die höheren Werte müssen aber nicht unbedingt bedeuten, dass das neue iPhone eine längere Batterielaufzeit als seine Vorgänger haben wird. Sollte Apple dem sechsten iPhone-Modell einen LTE-Chip spendieren, dürfte der Stromverbrauch entsprechend höher ausfallen – selbst, wenn andere Komponenten effizienter arbeiten. Die leistungsstärkere Batterie würde dann eher dafür sorgen, dass die Batterielaufzeit ähnlich lang bleibt wie bisher.

Darüber hinaus gibt es einige weitere neue Bilder von Einzelteilen – vom Glas-Panel der Vorderseite, das erneut ein “längeres” 4-Zoll-Display bestätigt, von der Vorrichtung für die neue “nano-SIM“, der Verkabelung für die Lautsprecher-Knöpfe sowie einiges mehr. Die französische Website Nowhereelse.fr vergleicht die Komponenten mit denen bisheriger iPhone-Modelle.

Wer sich fragt, wie die Benutzeroberfläche von Apps auf einem “längeren” Display, also im 16:9-Format aussehen könnte, findet bei 9 to 5 Mac einige Beispielbilder. Auf dem Home-Screen wäre mehr Platz für eine weitere Reihe App-Icons, in anderen Apps lässt sich der Platz mehr oder weniger sinnvoll nutzen. Die Bildschirm-Tastatur könnte in der Horizontale noch etwas breitere virtuelle Tasten bekommen.

Das neue iPhone wird Apple nach aktueller Gerüchtelage am 12. September vorstellen. Erwartet wird ein neues Gehäuse-Design mit einer Rückseite aus Metall, auch soll das Gerät etwas dünner als seine Vorgänger werden. Das Display soll – wie gesagt – in die Länge wachsen, im Inneren könnte ein Apple-A5X- oder gar ein Quad-Core-A6-Prozessor arbeiten. Auch die Integration eines LTE-Chips gilt als wahrscheinlich.

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });