Neues iPhone: Dünner dank neuer Touchscreen-Technik

Wann Apple nächstes iPhone auf den Markt kommen wird, kann derzeit niemand sagen. Die Gerüchteküchen und Analysten sind sich jedoch einig darüber, dass das neue iPhone auch ein neues Design bekommen wird. Der Einsatz einer neuen Touchscreen-Technologie könnte dabei helfen.

Neues iPhone: Dünner dank neuer Touchscreen-Technik

Die Meldung, dass Apple zukünftig auf In-Cell-Touchscreens setzen könne, heute gleich zwei Quellen. Zum einen will DigiTimes von seinen Lieferanten-Quellen in Asien erfahren haben, dass Sharp und Toshiba Mobile Display (TMD) Fortschritte bei der Fertigung der Touchscreen-Technik gemacht haben und die Ausbeute gesteigert werden konnte. Die Produktion dieser Panels soll noch im aktuellen Quartal hochgefahren werden.

Focus Taiwan (via MacRumors) berichtet ebenfalls, dass die Technik der japanischen Unternehmen Sony, Sharp und Toshiba im kommenden iPhone zu finden sein werde. Die Seite will dies von David Hsieh, Vice President von DisplaySearch, im Rahmen der hauseigenen Taiwan Flat Panel Display Conference erfahren haben.

Der Vorteil der In-Cell-Technologie im Vergleich zur bisher genutzten On-Cell-Technik ist, dass die Sensoren der Berührungserkennung nicht mehr auf, sondern in den Farbfiltern platziert sind, was ein dünneres Touchpanel erlaubt. Aktuell nutzt Apple Panels der beiden taiwanischen Unternehmen TPK Holding Co. und Wintek Corp., die hauptsächlich die On-Cell-Technik verwenden.

TPK soll laut der DigiTimes an einer eigenen TOL (touch on lens) genannten Technologie arbeiten, die ebenfalls dünnere Displays ermöglicht und für höherwertige Geräte geeignet sein soll.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Toshiba

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz