Neues iPhone: Jobs’ Einfluss – Bilder von 4-Zoll-Apps – iPhone5.com

Neues vom neuen iPhone: Angeblich soll das sechste iPhone-Modell noch die Handschrift von Steve Jobs tragen. Ein Grafiker zeigt, wie Apps mit einem 4-Zoll-Display aussehen und davon profitieren könnten. Derweil hat sich Apple nun die Rechte am Domain-Namen iPhone5.com gesichert.

Neues iPhone: Jobs’ Einfluss – Bilder von 4-Zoll-Apps – iPhone5.com

Steve Jobs soll Jahre im Voraus geplant haben

Als Steve Jobs Ende letzten Jahres nach langer Krankheit verstarb, fragten sich viele Beobachter, wie es mit Apple nun weitergehen soll – und ob Jobs’ Nachfolger Tim Cook den gleichen Riecher für zukünftige Trends haben würde wie Jobs. Damals hieß es, dass Jobs Produkte für die nächsten vier Jahre geplant habe; also auch im Jahr 2015 noch Produkte erscheinen würden, deren Grundidee vom Apple-Mitgründer und langjährigen CEO stammen.

Jobs soll intensiv an neuem iPhone gearbeitet haben

Die Website der Nachrichtenagentur Bloomberg will nun erfahren haben, dass zumindest die nächste iPhone-Generation noch stark unter dem Einfluss von Steve Jobs stand. Einer der insgesamt drei Quellen der Website berichtet, dass Jobs vor seinem Tod intensiv an dem nächsten iPhone-Modell mit einem neuen Design gearbeitet habe.

Die anderen Bloomberg-Quellen berichten das, was auch schon in den letzten Wochen und Monaten zu hören war: Das neue iPhone soll ein größeres Display als bisher bekommen und Apple habe schon vor der Veröffentlichung des iPhone 4S an dem Gerät gearbeitet. Letzteres ist, sollten die Informationen über Steve Jobs’ Arbeit an dem Projekt stimmen, zwingend, da Jobs einen Tag nach der Präsentation des iPhone 4S verstarb. Auch erklärt das, warum sich im letzten Jahr hartnäckig Gerüchte hielten, dass Apple im Oktober ein “iPhone 5″ mit neuem Design und größerem Display veröffentlichen würde.

Wie Apps auf einem längeren Display aussähen

Wie Apple die Ausmaße des iPhone im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen verändern wird, um ein 4-Zoll-Display unterzubringen, wird sich noch zeigen. Einigen Quellen zufolge möchte Apple das Display bei einer konstant bleibenden Breite einfach “verlängern”, um eine Bilddiagonale von 4 Zoll zu erreichen. Die Auflösung könnte dann bei 640 mal 1152 Pixeln liegen; einige Beobachter glauben, dass sich dies auch mit den bisherigen Ausmaßen des iPhone-Gehäuses bewerkstelligen ließe.

Der Designer Niilo Autio hat sich die Zeit genommen, die Benutzeroberfläche einiger Apps entsprechend zu “verlängern”, um entsprechende Vergleichsbilder von einem 4-Zoll- und einem 3,5-Zoll-iPhone zu erstellen. In einem Blog-Eintrag (via 9 to 5 Mac) lässt sich nun anhand zahlreicher Apps nachvollziehen, wie diese auf einem Display mit der Auflösung 640 mal 1152 aussehen könnten.

Da die meisten Apps vor allem oder zumindest auch in der Vertikalen arbeiten, ließe sich der zusätzliche Platz recht einfach sinnvoll nutzen. Die meisten Apps würden also keine größeren Anpassungsarbeiten der Entwickler voraussetzen.

Apple sichert sich “iPhone5.com”

Es bleibt die Frage nach dem Namen des dann jüngsten Apple-Kindes. Wäre das größere Modell schon letztes Jahr erschienen, hätte es vermutlich den Namen “iPhone 5″ getragen, seit der Veröffentlichung des iPhone 4S ist dieser Name aber eigentlich angesichts dessen irreführend, dass es bereits fünf iPhone-Generationen gibt. Das neue Modell wäre die sechste. Angesichts dessen, dass sich Apple dazu entschieden hat, das dritte iPad einfach “das neue iPad” zu nennen, läge der Name “das neue iPhone” wohl am nächsten.

Dennoch hält sich die Bezeichnung “iPhone 5″ vor allem auch deshalb, weil letztes Jahr so viele Beobachter auf ein Gerät mit eben diesem Namen warteten – und das iPhone 4S dann für viele nur als Zwischenschritt, also eine Art “iPhone 4.5″ galt. Vor einigen Tagen machte nun die Meldung die Runde, dass Apple sich um die Rechte an der Domain “iPhone5.com” bemühte – die die World Intellectual Property Organization (WIPO) dem Unternehmen nun zugesprochen hat. Wer iPhone5.com besuchte, fand dort bislang ein Online-Forum zu Spekulationen um zukünftige iPhone-Modelle. Nun führt die Domain nur noch ins Nichts.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: Steve Jobs, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz