Neues iPhone: Länger, dünner und mit neuem Dock-Connector

Holger Eilhard
8


Bereits vor kurzem gab es Meldungen, dass Apple beim nächsten iPhone auf ein größeres Display setzen könnte, dass sich vor allem in der Höhe an Pixeln gewinnt und so auf eine Diagonale von 4 Zoll kommt. Diese Gerüchte wurden nun erneut gestärkt, gekoppelt mit angeblichen Änderungen am Dock-Connector.

iLounge-Chefredakteur Jeremy Horwitz, der schon einige Zeit vor der Vorstellung des neuen iPad korrekte Details über das Tablet nannte, hat nun auch einige vermeintliche Informationen zum neuen iPhone veröffentlicht. Der Name des neuen iPhone, welches landläufig auch häufig iPhone 5 genannt wird (obwohl es die 6. Generation wäre), ist noch unbekannt.  Horwitz scheint sich aber sicher, dass sich Apple von der Tropfenform verabschiedet hat und ein Design wählen wird, welches dem aktuellen iPhone sehr ähnlich sieht.

Die auffälligste Änderung ist das größere Display, dass in die Höhe gezogen wurde, um so eine Diagonale von rund 4 Zoll zu erreichen. Die angeblichen Maße des neuen iPhone: 125 mm x 58,5 mm x 7,4 mm. Damit wäre das neue Smartphone knapp einen Zentimeter höher und gleichzeitig 2 mm dünner als das aktuelle iPhone 4S. Die Breite bleibt nahezu identisch. Teile der verwendeten Glasflächen sollen aus Gorilla-Glass 2 gefertigt werden.

Das etwas unförmig erscheinende Display wurde bereits vor einigen Wochen des Öfteren diskutiert. Die zusätzlichen Pixel in der Höhe sollen für die Entwickler der Apps angeblich keine großen Probleme darstellen, da viele Anwendungen Listen, etc. verwenden und man dort so lediglich einige Einträge mehr sehen würde. Ob Theorie und Praxis sich hier einig sind, steht auf einem anderen Blatt.

Die Rückseite des neuen iPhone soll Horwitz zufolge nicht mehr vollständig aus Glas gefertigt sein, sondern – wie man den Designkonzepten von iLounge ansehen kann – zum Teil aus Metall bestehen. Keine Keramik, nicht gewölbt, sondern aus Metall und flach.

Als letzte Neuheit spricht Horwitz von einem neuen Dock-Connector, der in der Vergangenheit ebenfalls häufiger erwähnt wurde. Dieser soll schmaler sein und weniger als die aktuell noch 30 Pins besitzen. Dieser neuartige Stecker soll bei allen neuen Geräten zum Einsatz kommen. Dazu soll auch ein neuer iPod touch gehören, der laut Horwitz auch möglicherweise einfach nur noch der “neue iPod” genannt werden könnte.

(Bilder: iLounge.com)

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });