Neues iPhone: Weitere Hinweise auf neuen Dock-Anschluss

Holger Eilhard
16

Schon seit einigen Monaten gibt es wiederholt Berichte, dass Apple sich angeblich beim nächsten iPhone von einem alten Bekannten verabschieden wird: Dem breiten Dock-Connector mit 30 Pins. Dieser soll durch eine schmalere Variante abgelöst werden.

Neues iPhone: Weitere Hinweise auf neuen Dock-Anschluss

Auch TechCrunch will nun von seinen Quellen erfahren haben, dass Apple an einer neuen Version des Dock-Anschlusses arbeitet.

Die in den vergangenen Tagen und Wochen aufgetauchten Gehäuse des vermeintlichen iPhone 5, oder wie auch immer es heißen mag, zeigten ebenfalls den kleineren Ausschnitt an der Unterseite des Rahmens.

Laut TechCrunch soll der neue Stecker nur noch 19 Pins besitzen, wodurch der Anschluss ein gutes Stück schmaler wird und Platz eingespart werden kann, etwa für verbesserte Lautsprecher, Mikros oder schlichtweg einen größeren Akku im Inneren. Die Seite will von drei unabhängigen Herstellern erfahren haben, dass Apple an dem neuen Stecker arbeite.

Musik-App in iOS 10: Tipps zum Musikhören auf iPhone und iPad GIGA Bilderstrecke Musik-App in iOS 10: Tipps zum Musikhören auf iPhone und iPad

MagSafe für den Dock–Connecter?

In den Kommentaren des TechCrunch-Artikels meldet sich auch Robert Scoble zu Wort, der von einem Ingenieur ebenfalls einige Details zu dem neuen Anschluss erfahren hat. Eine der offensichtlichen Verbesserungen ist etwa die Möglichkeit dünnere Geräte zu fertigen. Einen ähnlichen Schritt hat Apple bereits mit dem neuen MagSafe-2-Anschluss bei den neuen Notebooks gemacht.

Laut dem Ingenieur sei es auch denkbar, dass Apple einen magnetischen Stecker – analog zum MagSafe-Stecker – einführen wird. Die Änderung des Steckers, egal ob magnetisch oder nur schmaler, würde für die Zubehörindustrie eine große Änderung bedeuten.

Sollte sich der iPhone-Hersteller darüber hinaus dazu entscheiden einen Authentifikations-Chip in die Kabel oder Stecker zu integrieren, würde man die vollständige Kontrolle über jegliches Zubehör erlangen. Die Nutzung unautorisierter Ladegeräte oder sonstiger Verbindungskabel würde dadurch deutlich eingeschränkt.

Weitere Bilder des Gehäuse-Designs

Last but not least, hat auch MobileFun angebliche Bilder des nächsten iPhone-Designs erhalten haben. Die Bilder sehen exakt so aus, wie die früheren Leaks.

Neben dem Äußeren des Telefons machen mittlerweile aber auch Designs von Hüllen für das nächste iPhone die Runde.

Ob es sich hierbei wirklich um das neue iPhone handelt, werden wir erst dann mit Sicherheit wissen, wenn Apple das Gerät vorstellt. Aktuell geht man von einer Präsentation gegen Ende des Jahres aus.

(Bilder: MobileFun)

Weitere Themen: Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });