Piper Jaffray: Steigende iPhone- und iPad-Verbreitung bei Teenagern

von

Zweimal im Jahr befragt die Investmentbank Piper Jaffray mehrere tausend Jugendliche, um unter anderem aktuelle Trends in der Mobilfunkbranche auszumachen. Über die neuesten Ergebnisse dürfte sich Apple freuen, da der Anteil der Teenager mit iPhone und iPad weiterhin steigt.

Piper Jaffray: Steigende iPhone- und iPad-Verbreitung bei Teenagern

Wie Forbes berichtet, hat der Piper Jaffray Analyst Gene Munster in den vergangenen Stunden seine letzten Ergebnisse der Befragung von mehr als 7.700 Teenagern in den USA veröffentlicht.

Folgende wichtige Punkte hat Forbes veröffentlicht:

  • Laut der Umfrage besitzen 40 Prozent der Teenager ein iPhone; im Frühjahr waren es 34 Prozent, vor einem Jahr nur 23 Prozent.
  • 62 Prozent der Befragten planen beim nächsten Smartphone-Kauf zum iPhone zu greifen.
  • 22 Prozent wollen ein Gerät mit Android kaufen.
  • 44 Prozent der Befragten haben bereits ein Tablet, 72 Prozent davon gaben an, ein iPad zu besitzen.
  • Im Frühjahr waren nur 34 Prozent im Besitz eines Tablets, vor einem Jahr waren es 29 Prozent.
  • Von denjenigen, die noch kein Tablet besitzen, aber in den nächsten 6 Monaten einen Kauf planen, wollen 74 Prozent zum iPad greifen.

Gene Munster glaubt daran, dass ein iPad mini den Tablet-Markt unter den jüngeren Nutzern ankurbeln wird. Sein finales Fazit ist, dass Apple “die herausragende Technologie-Marke für Jugendliche bleibt”.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPad mini , iPad 3, Piper Jaffray


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz