Altes iPhone wird langsamer, wenn neues erscheint – laut fragwürdiger Inforgrafik

Sebastian Trepesch
36

Wird das iPhone mit der Zeit langsamer? Für viele Nutzer ist klar: ja, es wird. Eine Infografik zeigt den Zusammenhang mit der Veröffentlichung von neuen iPhones. Sie ist jedoch mit Vorsicht zu genießen.

Altes iPhone wird langsamer, wenn neues erscheint – laut fragwürdiger Inforgrafik

„iPhone langsam“ – wenn viele Smartphone-Besitzer diese Begriffe in Google eingeben, haben sie wohl ein Leistungsproblem bei ihrem Gerät. Statista hat eine Infografik erstellt, in der ein Zusammenhang dieser Suchanfrage zu der Veröffentlichung eines jeweils neuen iPhone-Modells gezeigt wird. Die Idee für diese Auswertung stammt von der New York Times und nicht mehr neu, das Thema jedoch immer wieder aufs neue relevant.

iPhone-langsam-Suchanfragen

Die Infografik zeigt: Zum Verkaufsstart eines neuen Gerätes steigt die Suche auf Google nach „iPhone langsam“ deutlich. Im englischsprachigen Raum sind die Ausschläge bei einem iPhone-Release noch größer.

Doch heißt das wirklich, dass das alte iPhone mit der Veröffentlichung eines neuen iPhones langsamer wird? Die Infografik ist interessant, aber mit Vorsicht zu genießen:

  • Die Suchanfragen deuten darauf hin, dass den Nutzern ihr älteres Modell langsamer erscheint – deswegen muss es nicht unbedingt langsamer laufen.
  • Vielleicht beschäftigen sich die Nutzer bei einem iPhone-Release mehr mit ihrem Gerät und wollen wissen, wie sie es optimieren können. Die erhöhten Suchanfragen könnten also daher kommen, dass das Apple-Smartphone in aller Munde ist.
  • Wenn das iPhone langsamer wird, hängt das weniger von der Veröffentlichung eines neuen Modells, als vom Release eines neuen iOS ab. Meistens koppelt Apple die Termine. Die neue Betriebssystem-Version ist gezielt auf die neue Hardware optimiert und/oder benötigt eine bessere Hardware. In iOS 7 verbrauchen zum Bespiel die Animationen (Hintergrundbewegung, Milchglas-Optik etc.) größere Ressourcen. iPad 2 und iPhone 4 kommen da ordentlich ins Schwitzen. Zum Glück lassen sich diese Zusatzfunktionen ausschalten (Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> Bewegung reduzieren. Des Weiteren: Animation ausschalten, wenn man Hintergrundbild des iPhone-Homescreens ändert).

Man könnte Apple unterstellen, dass der Hersteller ältere Geräte bei Veröffentlichung eines neuen Modells verlangsamt – es würde aber nicht den Kern der Sache treffen. Und ganz generell ist zu sagen: Neben den neuesten Modellen läuft ein neues Betriebssystem auch auf den letzten beiden Geräte-Generationen meist sehr gut.

Tipps, um ein langsames iPhone wieder zu beschleunigen, bieten wir hier: Leistung verbessern, iOS schneller machen.

Weitere Themen: iPhone 4s, iPhone 3GS, iPhone 5s, iPhone 5, iPhone 4, iOS 6, Apple iPhone, Apple