Bilder neuer iPhone-Komponenten – iPad 4 mit 128 Gigabyte schon bald?

von

Die neue Woche bringt weitere Gerüchte zu neuen iOS-Geräten: Einerseits gibt es Bilder mutmaßlicher Einzelteile zukünftiger iPhone-Modelle – also des iPhone 5S und eines weiteren Gerätes. Außerdem deuten sich Geräte mit 128 Gigabyte Kapazität an. Ein solches könnte ein weiteres Modell des iPad 4 sein, das angeblich schon in naher Zukunft erscheinen soll.

Bilder neuer iPhone-Komponenten – iPad 4 mit 128 Gigabyte schon bald?


Fotos zeigen Lautsprecher zukünftiger iPhone-Modelle

Die französische Website NoWhereElse zeigt Bilder von Lautsprechern, die zu neuen iPhones gehören sollen (via 9 to 5 Mac). Die Lautsprecher ähneln dem, den Apple im iPhone 5 verbaut – NoWhereElse hat ein Bild dieser Komponente in das Foto hineingeschnitten. Vor allem bei dem Modell, das Apple angeblich im iPhone 5S verbauen soll, sind jedoch Unterschiede zu erkennen.

NoWhereElse glaubt, dass der eine Lautsprecher Teil des iPhone 5S, der andere wiederum Teil des iPhone 6 werden soll. Ersteres werde Apple im Sommer diesen Jahres, letzteres Anfang nächsten Jahres veröffentlichen. 9 to 5 Mac hält es jedoch für wahrscheinlicher, dass der “iPhone-6-Lautsprecher” eher eine Komponente für ein iPhone-Modell sein wird, das Apple parallel zum iPhone 5S veröffentlichen könnte – also das günstigere Plastik-iPhone oder “Billig-iPhone“, das seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche geistert.


iOS 6.1 Beta 5 deutet 128-Gigabyte-Gerät an

In den Tiefen der fünften Beta des iOS 6.1, die Entwickler seit dem Wochenende herunterladen können, befindet sich derweil wieder einmal ein Hinweis auf ein beziehungsweise mehrere zukünftige iOS-Geräte: Das Betriebssystem enthält anders als frühere iOS-Versionen nicht nur System-Partition-Codes für Geräte mit 8, 16, 32 und 64 Gigabyte Kapazität, sondern auch für solche mit 128 Gigabyte Flash-Speicher. Laut 9 to 5 Mac soll das auch bei der dritten iOS-6.1-Beta der Fall gewesen sein, dort war es allerdings offenbar noch niemandem aufgefallen.

Denkbar ist, dass Apple dieses Jahr ein iPhone und/oder einen iPod touch mit 128 Gigabyte Kapazität veröffentlichen wird. 9 to 5 Mc verweist darauf, dass ein solcher Schritt gut zum iPhone 5S passen würde: Auch die bisherigen “S-Geräte”, also das iPhone 3GS und das iPhone 4S brachten eine Verdoppelung der Speicherkapazität. Mit einem 128-Gigabyte-iPod touch könnte Apple wiederum den iPod classic in Ruhestand schicken – den Festplatten-Player behält Apple seit Jahren unverändert im Produkt-Portfolio, weil dieser mit 160 Gigabyte Kapazität deutlich mehr Daten speichern kann als alle anderen Apple-Mobilgeräte.


Neues iPad-4-Modell mit 128 Gigabyte Flash-Speicher?

Interessant ist aber auch ein weiteres Gerücht, das 9 to 5 Mac aufgeschnappt hat: Eine unbenannte Quelle der Website, die aus dem Bereich der Apple-Händler stammt, kündigt ein neues Modell des iPad 4 an – und liefert auch gleich ein Bild der entsprechenden Inventar-Einträge.

Dabei scheint es sich eben um ein solches Gerät zu handeln, in dem sich 128 Gigabyte Flash-Speicher befinden: Die vier Varianten, bei denen es sich um Geräte mit weißem und schwarzem Gehäuse und mit und ohne 3G-Mobilfunkchip handelt, tragen den Zusatz “ULTIMATE”. Im Inventar der Apple-Händler gibt es für die bisherigen iPad-4-Modelle die Zusätze “GOOD”, “BETTER” und “BEST”, die für die 16-, 32- und 64-Gigabyte-Varianten des iPad mit Retina Display stehen.

Das “Ultimate”-Gerät soll also eine Variante des vierten iPad sein, die sich nur in dem Punkt der Speicherkapazität von den bisherigen Modellen unterscheiden dürfte. Diese werde Apple bereits in naher Zukunft veröffentlichen – was zu Gerüchten passt, denen zufolge ein neues “großes iPad” schon im Frühjahr 2013 erscheinen wird. Ein komplett neues Gerät, also das iPad 5, erwartet die Gerüchteküche nämlich eher für Herbst – so zumindest die jüngsten Meldungen.

9 to 5 Mac hält es für möglich, dass das 128-Gigabyte-iPad 4 ein Gerät werden könnte, mit dem sich Apple in erster Linie an den Bildungs- und Business-Bereich wenden wird. Entsprechende Geräte gab es von dem Unternehmen bereits in der Vergangenheit – den eMac verkaufte Apple beispielsweise zunächst sogar exklusiv an Bildungseinrichtungen. Dass Apple ein neues iOS-Gerät veröffentlicht, das sich nur in Sachen Speicherkapazität von den bisherigen Modellen unterscheidet, wäre zumindest kein Novum: Auch das 16-Gigabyte-iPhone 2G erschien erst Monate nach dem Original-Modell.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 6, iPad 4, iTunes für Mac


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz