Chinesin stirbt nach iPhone-Anruf, Apple sichert volle Kooperation zu

von

Als sie einen Anruf auf ihrem iPhone entgegennahm, erlitt eine 23-jährige Chinesin angeblich einen tödlichen Elektroschock. Apple hat bereits volle Kooperation bei der Aufklärung des Vorfalls zugesichert. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar.

Chinesin stirbt nach iPhone-Anruf, Apple sichert volle Kooperation zu

Wie chinesische Medien berichten, hatte Ma Ailun, eine Flugbegleiterin bei China Southern Airlines, ihr iPhone am Ladegerät angeschlossen, als sie den Anruf entgegennahm. Gerichtsmediziner gaben an, dass Wunden an ihrem Hals eindeutig auf einen starken elektrischen Schlag zurückzuführen seien.

Daher spekuliert man jetzt, ob möglicherweise das Kabel oder das Netzteil fehlerhaft gewesen sein könnten. Das iPhone selbst ist natürlich auch nicht über jeden Zweifel erhaben. Um welches Modell es sich handelte, ist bislang nicht eindeutig geklärt. Die Schwester des Opfers war sich nicht sicher, ob es ein iPhone 5 oder das vorherige Modell war (das Foto oben zeigt nicht das Exemplar des Vorfalls).

Welches Teil in dieser Kette nun genau für den tödlichen Schock verantwortlich war, will Apple auch selbst herausfinden. In einer Stellungnahme sagte eine Sprecherin:

„Wir werden eine Untersuchung starten und versichern unsere uneingeschränkte Kooperation mit den Behörden.“

Die Hinterbliebenen der verstorbenen Frau gaben an, sie habe das iPhone im vergangenen Dezember „aus offiziellen Kanälen“, also einem Apple Store oder bei einem Händler gekauft.

Während der Strom, der im Smartphone selbst zum Laden fließt, nicht genügt, um einen tödlichen Elektroschock zu erleiden, könnte ein fehlerhaftes Netzteil oder -kabel in Verbindung mit mangelhaften Sicherungen durchaus für den Vorfall verantwortlich sein. Dann wäre Ma Ailun nämlich den vollen 220 Volt aus der Steckdose ausgeliefert gewesen.

Insbesondere in China ist die Zahl der „inoffiziellen Nachbauten“ bei Netzteilen sehr hoch. Die Kopien sind dabei auch für geübte Blicke kaum von den Originalen zu unterscheiden, weisen aber eine deutlich geringere Verarbeitungsqualität im Inneren auf.

(via The Standard, Bild via BRG.com)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPhone 5, iPhone 4, iPhone 4s


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz