iPhone 5S: Fingerprint-Sensor und Chips bereiten Lieferprobleme

von

Erneut tauchen Informationen bezüglich des iPhone 5S/6 auf. Die Website DigiTimes berichtet von Lieferproblemen, welche auf den Fingerprint-Sensor sowie auf einige Chips zurückzuführen sind. Daher ist mit einem verspäteten Verkaufsstart zu rechnen.

iPhone 5S: Fingerprint-Sensor und Chips bereiten Lieferprobleme

Aufgrund des Fingerprint-Sensors sowie einigen anderen Chips, welche für die Versorgung des LCD-Displays zuständig sind, scheint es Lieferengpässe zu geben. Dadurch bedingt soll die Fertigung des kommenden iPhones erst gegen Ende Juli beginnen. Somit ist Apple ungefähr einen Monat in Verzug, eigentlich habe man einen Produktionsstart gegen Ende des vergangenen Monats geplant.

Infolgedessen würde sich auch der bis dato für September 2013 angesetzte Verkaufsstart des iPhone 5S auf den späten November verschieben. Der Release-Termin hingegen bliebe weiterhin gleich. Auszugehen ist von Ende September/Anfang Oktober. Laut DigiTimes seien insgesamt 3 Millionen Einheiten von den Lieferproblemen betroffen.

Die Informationen dieser Angaben stimmen mit den Aussagen des Analysten Peter Misek überein. Auch er berichtete von einem Start der Produktionsphase gegen Ende Juli. Daher ist davon auszugehen, dass die Aussagen beider Quellen zumindest als plausibel gewertet werden können. Schon in der Vergangenheit hörte man des Öfteren von Problemen mit dem Fingerprint-Sensor.

Zum Thema:

Quelle: DigiTimes

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz