iPhone 5S: Spekulationen um mehrere Farben und unterschiedliche Display-Größen

von

Nach der iPhone-Veröffentlichung ist vor der iPhone-Veröffentlichung: Ersten Vermutungen zufolge könnte das iPhone 5S beziehungsweise iPhone 6 im Sommer in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Display-Größen erscheinen. Was ist dran an den Vermutungen?

iPhone 5S: Spekulationen um mehrere Farben und unterschiedliche Display-Größen

MacRumors zitiert den Analyst Brian White von Topeka Capital Markets. Er ist aufgrund einiger Vermutungen und Informationen zu dem Schluss gekommen, dass Apple das iPhone in mehr Varianten als bisher anbieten wird. Gleich vorab: Offiziell von Apple bestätigt ist natürlich gar nichts.

iPhone 5S in verschiedenen Farben

Den iPod touch gibt es in bunten Farben. White geht davon aus, dass das ein Testlauf für das nächste iPhone – und vielleicht für das iPad – war. Plausible Argumente für seine Vermutung liefert er leider nicht. iPod shuffle und iPod nano gibt es schon länger in unterschiedlichen Farben, auch hier konnte Apple die Materialien “testen”.

iPhone 5S mit verschiedenen Displaygrößen

Das iPhone 5 besitzt ein 4-Zoll-Display, die vorherigen Modelle haben ein 3,5-Zoll-Display. Schon seit Jahren geistert zudem der Begriff “iPhone nano” durch die Welt. Ein kleineres iPhone ist dennoch nicht erschienen.

White glaubt, dass mit dem nächsten iPhone Apple das erste Mal ein iPhone in verschiedenen Displaygrößen anbietet. Mit einem kleineren Smartphone könnte der Anbieter den Preis senken. Beides würde die Reichweite und Marktdurchdringung deutlich verbessern. Das “große iPhone” könnte dafür sogar noch etwas wachsen.

Die Klasse der guten Android-Modelle tendiert aktuell in Richtung 4,3 bis 4,7 Zoll Displaygröße. Wir bezweifeln dennoch, dass Apple zwei verschiedene Displaygrößen einer iPhone-Generation anbietet. Wahrscheinlicher ist, dass Apple als günstiges Modell weiterhin das iPhone 4 (oder 4S) im Programm lässt. Vergleiche iPad: Aktuell gibt es das iPad 2, nicht aber mehr das iPad 3 zu kaufen (zusätzlich zum iPad 4 natürlich). Und die neue Generation wird weiterhin auf 4 Zoll setzen – sonst müssten die Apps eine weitere Auflösung unterstützen.

Viele Modelle für jedermanns Geschmack?

White hat als Begründung für seine Vermutungen die Marktdurchdringung erwähnt. Doch was würde passieren, wenn es tatsächlich mehrere Displaygrößen und Farben gäbe? Ein Sammelsurium an verschiedenen Modellen:

  • Ein 4-Zoll-iPhone in 6 Farben, jeweils mit 3 unterschiedlichen Speichergrößen – wir kämen auf  18 Modellvarianten. Im schlimmsten Fall kämen für verschiedene Länder und Mobilfunkanbieter weitere Faktoren dazu.
  • Plus ein kleines iPhone, ebenfalls in mindestens 18 Modellvarianten? Bleiben wir doch bei einem billigen iPhone 4 in Schwarz oder Weiß, wie aktuell nur mit 8 Gigabyte Speicher verfügbar.

Natürlich, so könnte man einwerfen, könnte die Konfiguration so wie mit den MacBooks und iMacs im Web-Shop ablaufen. Und auch das iPad bietet Apple in zwei verschiedenen Größen an. Trotzdem, es würde einen Kauf verkomplizieren.

Aktuell sind die Informationen also noch sehr vage. Wir müssen wohl noch etwas abwarten, bis weitere Informationen und Bauteile auftauchen.

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 5s inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz