iPhone 5S und Billig-iPhone: Neue Gerüchte über Termin, Hardware und Preis

Florian Matthey
4

Der Analyst Ming-Chi Kuo, der mit seinen Vorhersagen in der Vergangenheit oft richtig lag, glaubt weiter an eine Veröffentlichung des iPhone 5S m Juni oder Juli. Zeitgleich werde Apple ein günstigeres iPhone und das iOS 7 veröffentlichen. Bezüglich beider Smartphones nennt Kuo auch einige Details zur Ausstattung.

iPhone 5S und Billig-iPhone: Neue Gerüchte über Termin, Hardware und Preis

Juni/Juli oder August/September?

Erst am Wochenende hatte der Analyst Kirk Yang berichtet, Apple werde im August oder September das iPhone 5S und das “Billig-iPhone” veröffentlichen. Die iPhones würden erstmals auch in einer Variante mit TDD-Mobilfunkchip für das Netz des weltgrößten Mobilfunkbetreibers China Mobile erhältlich sein.

Dem KGI-Securities-Analysten Kuo zufolge werde Apple die “Standard”-FDD-Varianten des iPhone 5S und des Budget-iPhone im Juni oder Juli, die TDD-Variante aber im September veröffentlichen – so dass Yangs Vorhersage möglicherweise nur ungenau war. Die Vorhersagen Kuos haben durchaus Gewicht, da dieser Analyst in der Vergangenheit tatsächlich oft Recht behielt: So sagte er beispielsweise im letzten Jahr Apples Zeitplan für Herbst-Events recht genau voraus.

Musik-App in iOS 10: Tipps zum Musikhören auf iPhone und iPad GIGA Bilderstrecke Musik-App in iOS 10: Tipps zum Musikhören auf iPhone und iPad

Früher Termin strategisch sinnvoller?

Kuo berichtet nun, dass Apple dieses Jahr wieder einen früheren Termin zur Einführung des neuen iPhone wählt, um der Konkurrenz nicht wieder durch eine späte Produkteinführung die Möglichkeit zu geben, Marktanteile zu gewinnen. Außerdem basierten die neuen Geräte dieses Jahr weitgehend auf dem iPhone 5, was die Entwicklungszeit verkürze.

Dass die Einführung eines “S”-Upgrade nicht unbedingt schneller erfolgen muss, zeigt die Erfahrung mit dem iPhone 4S vor zwei Jahren – zwischen dem iPhone 4 und seinem Nachfolger lag bisher sogar der längste Zeitraum. Allerdings mag Apple damals mehr Zeit gebraucht haben, um Siri für eine Veröffentlichung vorzubereiten.

iPhone 5S mit neuem Chip, neuem Blitz und Fingerabdruck-Sensor?

Für das iPhone 5S erwartet Kuo – abgesehen von den Neuerungen, die das iOS 7 mit sich bringen wird – in erster Linie Hardware-Erneuerungen: Es wird einen neuen Chip (den Apple A7) geben sowie eine verbesserte Kamera mit “Smart Flash” – ein Blitz, der seine Farbe je nach Umgebungslicht entweder gelb oder weiß schaltet. Außerdem werde Apple in den Home-Button einen Fingerabdruck-Sensor integrieren, um die Sicherheit beim Zugriff zu erhöhen.

Das günstigere iPhone werde wiederum aus Glasfaserstoff und Plastik bestehen – diese Materialwahl ermögliche eine dünnere Bauweise und vereinfache die Variation in Sachen Farben; Kuo glaubt an sechs Farbvarianten. Allerdings werde es schwerer und etwas dicker als das iPhone 5S (und somit wohl auch schwerer und dicker als das iPhone 5) sein. In Sachen Hardware werde das Gerät wohl dem iPhone 5 ähneln: Kuo sagt zumindest die Integration eines Apple-A6-Chip voraus.

Voraussichtlicher Preis

Die Materialkosten sollten beim iPhone 5S zwischen 240 und 260 US-Dollar liegen, also zwischen 184 und 199 Euro. Beim “Billig-iPhone” sollen es wiederum zwischen 180 und 200 Dollar, also zwischen 138 und 153 Euro sein. Ohne Mobilfunkvertrag sollte das iPhone 5S – wohl in der günstigsten Variante – zwischen 600 und 700 Dollar (460 und 540 Euro), das “Billig-iPhone” wiederum zwischen 350 und 450 Dollar (269 und 345 Euro) kosten. Das iPhone 5 kostet in den USA aktuell ohne Mobilfunkbvertrag 649 Dollar (rund 498 Euro), in Deutschland verlangt Apple wiederum .

Weitere Themen: iPhone 5C

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });