iPhone 5S und iPhone 5C: FCC-Dokumente zeigen größere Akkus

von

Im Zuge der Vorstellung der beiden neuen iPhone-Modelle diese Woche ging Apple nur kurz auf die Akkulaufzeiten von iPhone 5s und iPhone 5c ein. So erhöhte sich laut Apple die Standbydauer von 225 Stunden (iPhone 5) auf 250 Stunden beim iPhone 5s sowie iPhone 5c. Dokumente der US-Bundesbehörde für Kommunikationen, kurz FCC, geben nun einen kleinen Einblick.

iPhone 5S und iPhone 5C: FCC-Dokumente zeigen größere Akkus

Laut Dokumenten der FCC sind die in iPhone 5s und iPhone 5c verbauten Akkus wie erwartet von höherer Kapazität. So bietet jener im iPhone 5c ca. 1507 mAh, was einer Steigerung um  5 Prozent im Vergleich zum iPhone 5 entspricht. Jener im iPhone 5s verfügt mit ca. 1570 mAh um grob 10 Prozent mehr Leistung.

Trotz unterschiedlicher Akku-Kapazitäten halten aber interessanterweise beide neuen iPhone-Modelle gleich lange durch, zumindest was Standbydauer, Internetnutzung und Medienwiedergabe betrifft.

Wie gut sich iPhone 5c und besonders das iPhone 5s im Alltag schlagen, wird sich noch zeigen. Da das iPhone 5c dem iPhone 5 sehr ähnlich ist, erwarten wir hier nicht viele Überraschungen.

Beim 5s hingegen ist das Zusammenspiel zwischen dem performanteren Apple A7 SoC und dem Co-Prozessor M7 sehr interessant.

Der sehr sparsame M7 nimmt dem Hauptprozessor A7 einige Arbeitsaufgaben ab, was auch zur längeren Akkulaufzeit beitragen soll.

via Anandtech

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 5s inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Weitere Themen: iPhone 5C


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz