iPhone Mathe mit 4,8-Zoll-Display: Wirre Modellgerüchte aus China

von

Noch in diesem Jahr kommen drei neue iPhone-Modelle. Eines davon heißt „iPhone Mathe“ (sic!) und hat ein 4,8-Zoll-Display. Ein weiteres soll mit einer 12-Megapixel-Kamera daherkommen. Das dritte ist das bereits Küchenbekannte „iPhone 5S“. Die chinesische Commercial Times beweist solch lebhafte Fantasie.

iPhone Mathe mit 4,8-Zoll-Display: Wirre Modellgerüchte aus China

Das muss man erstmal verdauen. Erstens kommen innerhalb eines Jahres nicht zwei neue iPhones, was ja an und für sich schon untypisch wäre, sondern gleich drei. Zweitens soll eines dieser Neulinge im Sortiment über ein 4,8-Zoll-Display verfügen. Das würde bedeuten, dass App-Entwickler kurz nach dem Wechsel auf 4-Zoll ein weiteres Mal ihre Programme überarbeiten müssen. Kaum eine plausible Strategie des sonst eher vorsichtigen Cupertino.

Wiederum kurz danach werde Apple dann gleich noch ein iPhone hinterher schieben, nur für das Upgrade von einer 8- auf eine 12-Megapixel-Kamera. Der Bericht aus Fernost enthält zudem noch einige Details über Zulieferer verschiedener Komponenten, sowie grobe Starttermine für die drei neuen Geräte.

Das „iPhone Mathe“ soll im Juni erscheinen, zusammen mit dem iPhone 5S. Kurz vor Weihnachten komme dann das ominöse Mini-Update mit der geringfügig besseren Kamera.

Alles in allem klingen die Vorhersagen der Commercial Times recht wahnwitzig. Nicht nur müsste Apple seinen Produktzyklus für ein iPhone mit abstruser Bezeichnung schon wieder neu takten. Gerade erst wurde der Herbst als Startfenster für iPhone, iPods und iPads etabliert.

Zusätzlich wären Entwickler ein weiteres Mal innerhalb weniger Monate genötigt, ihren Code und eventuell ihre Grafiken anzupassen. Das klingt nicht nach einer Taktik, die Apple mit großer Wahrscheinlichkeit verfolgt.

Was darüber hinaus völlig fehlt in diesem Gruselkabinett der Vorhersagen: Das Budget-iPhone. Das günstige Smartphone für „Jedermann“, das Apples Marktanteil und die Position gegenüber Samsungs enormem Produktportfolio gleichermaßen stärken soll. Natürlich ist auch dieses bisher offiziell nicht mehr als heiße Luft.

Seine Präsenz in vergleichsweise verlässlichen Publikationen wirft aber kein gutes Licht auf eine Gerüchtesammlung, die kein Wort darüber verliert und statt dessen eine nie da gewesene Nomenklatur vorschlägt.

(via BrightWire, Appleinsider)

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 5


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz