LTE: Qualcomm präsentiert neuen Mobilfunkchip für alle Frequenzen

Vom iPhone 5 gibt es weltweit drei verschiedene Varianten: Zwei GSM- und ein CDMA-Modell, die jeweils mit verschiedenen LTE-Frequenzen funktionieren. Ein neuer Qualcomm-Mobilfunkchip lässt hoffen, dass diese Fragmentierung bald der Vergangenheit angehört.

LTE: Qualcomm präsentiert neuen Mobilfunkchip für alle Frequenzen

Das iPhone 4S hatte die Situation gerade erst vereinfacht: Von Apples 2011er-Modell gibt es nur zwei verschiedene Varianten: Die gängigste Ausführung enthält einen Mobilfunk-Chip, der sowohl mit GSM- als auch CDMA-Netzen funktioniert, lediglich für China gibt es ein weiteres GSM-Modell. Vom iPhone 5 gibt es die besagten drei Varianten: Ein GSM-Modell, ein GSM-/CDMA-Modell sowie ein CDMA-Modell für China.

Der Grund für die erneute Fragmentierung ist die Tatsache, dass bisherige Chips für den 4G-Standard LTE jeweils nur mit bestimmten Frequenzen funktionieren. Und obwohl Apple weltweit verschiedene Modelle anbietet, funktioniert das iPhone 5 in vielen Ländern nur mit dem LTE-Netz bestimmter Netzbetreiber – so kann das Gerät in Deutschland nur mit den Frequenzen der Telekom kommunizieren. Auch das war angesichts dessen, dass das iPad 3 nur mit amerikanischen LTE-Netzen funktionierte, immerhin ein Fortschritt.

Von Qualcomm, Hersteller der Mobilfunkchips in Apples iOS-Geräten sowie zahlreichen Produkten von Mitbewerbern, kommt jetzt eine frohe Botschaft: Das Unternehmen hat neue Frontend-Chips für seine All-in-one-Mobilfunk-Prozessoren Snapdragon und Gobi entwickelt, der mit allen gängigen LTE-Frequenzen arbeiten kann – weltweit sind das über 40. Gleichzeitig soll sich außerdem die Empfangsqualität verbessern.

Ob die Integration der neuen Chips schon in der nächsten iPhone-Generation möglich wäre, ist unklar – Gerüchten zufolge soll das iPhone 5S schon im Juni, jedenfalls aber im Sommer erscheinen. Die Integration eines neuen Mobilfunkchips ist nicht trivial; mit jedem neuen iPhone muss Apple ausführliche Tests durchführen. Jedenfalls mit der übernächsten iPhone-Generation dürfte die LTE-Fragmentierung aber der Vergangenheit angehören.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 6

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz