Apple bewirbt Apple Pay in neuem iPhone-Werbespot

Florian Matthey
6

Apples aktuelle iPhone-Werbekampagne „Wenn es kein iPhone ist…“ soll die Besonderheiten des iPhone gegenüber anderen Smartphones hervorheben. Im jüngsten Spot bewirbt Apple das Gerät mit Apple Pay.

Apple bewirbt Apple Pay in neuem iPhone-Werbespot

Der jüngste Spot der Kampagne „Wenn’s kein iPhone ist, dann ist es kein iPhone“ oder „If it’s not an iPhone, it’s not an iPhone“ widmet sich ganz Apples Bezahldienst Apple Pay – den es bisher aber nur in den USA und Großbritannien gibt. Apple zeigt in dem Spot kurz, wie das Bezahlen mit dem iPhone 6 funktioniert und zeigt dann die Logos einiger Unternehmen.

So lasse sich mit dem iPhone einfacher und schneller bezahlen – für Lebensmittel, Schuhe, Spielzeuge oder das Mittagessen. Der Bezahldienst sei sicherer als eine Kreditkarte, die eigenen informationen blieben immer beim Kunden. Apple-Pay-Bezahlungen seien bereits in über einer Million Stores möglich. Zum Schluss erscheint im Spot der neue Slogan sowie das Apple-Logo.

Apple hatte Apple Pay zusammen mit dem iPhone 6 vor fast einem Jahr vorgestellt, seit diesem Sommer ist der Dienst auch für britische Kunden erhältlich. Ob und wann Apple Pay in Deutschland oder anderen kontinentaleuropäischen Ländern starten wird, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise wird es hierzu bei der Präsentation des iPhone 6s im September Neuigkeiten geben.

Weitere Themen: apple pay, Apple iPhone, Apple