Apple erwägt flüssigkeitsgekühlte iPhones [Gerücht]

von

Wie Digitimes berichtet, zieht die aktuelle Top-Riege der Smartphone-Hersteller, darunter auch Apple, Flüssigkeitskühlungen für zukünftige Smartphone-Generationen in Betracht.

Apple erwägt flüssigkeitsgekühlte iPhones [Gerücht]

Sommer, Sonne, über 30°C im Schatten – da kann ein Smartphone oder Tablet schon mal den Dienst verweigern. Immer hochauflösendere, größere und lichtstärkere Displays kombiniert mit immer schnelleren Multikern-Prozessoren versprechen ein immer besseres Nutzererlebnis bei Smartphones und Tablets.

Bei passiv gekühlten Geräten, wie es Smartphones und die meisten Tablets nun mal sind, stellt das Abführen der Hitze, die deren Komponenten entwickeln, eine große Herausforderung für die Hersteller dar.

Einem Bericht von Digitimes zu folge interessiert sich Apple für Flüssigkeitskühlungen, die in kommenden iPhone- und iPad-Generationen Verwendung finden könnten.

Beim Wort Flüssigkeitskühlung denken wohl nicht wenige an große klobige Wasserkühlungen. Solche Systeme können jedoch auch stark miniaturisiert in kleinen Geräten zum Einsatz gebracht werden. Im Grunde handelt es sich um hohle Kupferröhrchen, in deren Inneren Flüssigkeit die Wärme abtransportiert.

Das grobe Prinzip einer solchen Flüssigkeitskühlung ist schnell erklärt. Man fülle eine Röhre bzw. eine Leitung mit einer Flüssigkeit bzw. einem Kühlmittel, beispielsweise einer Mischung aus Wasser und Ethanol, und bringe das eine Ende der Röhre an etwas Heißem, beispielsweise einem Prozessor, und das andere Ende an etwas Kaltem an.

Wird der Prozessor heiß, erhitzt er einen Teil der Flüssigkeit, die dann (siehe Entropie) in Richtung des kühlen Elements fließt. Dort kühlt sie sich wieder ab und fließt zurück zum heißen Element. Ein Kühlkreislauf entsteht.

Ein flüssigkeitsgekühltes Smartphone ist übrigens keine Zukunftsmusik. Der japanische Hersteller NEC hat erst vor Kurzem das weltweit erste “liquid cooled” Smartphone vorgestellt. Im Inneren des NEC Medias X sorgt ein nur 0,6 Millimetern dickes und mit Flüssigkeit gefülltes Wärmerohr für Abkühlung.

Laut Digitimes werden bereits im 4. Quartal dieses Jahres weitere namhafte Hersteller flüssigkeitsgekühlte Smartphones auf den Markt bringen.

Na, Appetit bekommen? Hol’ Dir jetzt das iPhone 6 inklusive Allnet Flat und Internet-Flatrate bei deinhandy.de!

Apple

Weitere Themen: Apple Pay: Bezahlen mit iPhone 6, iPhone 6 Plus und Apple Watch


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz