Weniger CO2: iPhone 6s & 6s Plus verbessern Apples Klimabilanz

Ansgar Warner
3

Das Aluminium-Upgrade bei iPhone 6s und iPhone 6s Plus ist zugleich ein Öko-Update: bei der Produktion der neuen Gehäuse gelangt nur noch halb so viel klimaschädliches Kohlendioxid in die Atmosphäre wie bisher.

Weniger CO2: iPhone 6s & 6s Plus verbessern Apples Klimabilanz

Die neuen iPhone-Modelle 6s und 6s Plus haben zahlreiche Hardware-Neuerungen mit sich gebracht, von der verbesserten iSight-Kamera über 3D Touch bis hin zum stabilerem Gehäuse aus 7000er-Aluminium. Das für die aktuelle iPhone-Generation verwendete Metall stammt zugleich auch aus einer anderen Quelle: der Strom zur Verarbeitung des Rohmaterials wurde mit Wasserkraft erzeugt.

Apples Umweltbeauftragte Lisa Jackson zufolge wurden die CO2-Emissionen bei der Herstellung der Gehäuse im Vergleich zum iPhone 6 bzw. iPhone 6 Plus auf auf diese Weise um 50 Prozent verringert. Auch wenn Apple diese Tatsache nicht im Rahmen der Anzeigen- und TV-Spot-Kampagne rund um den iPhone-Launch auschlachtet, hofft das Unternehmen aber trotzdem, dass Apple-Kunden die verbesserte Klimabilanz der neuen iPhones zu schätzen wissen.

„Wir haben das Gefühl, es ist wirklich wichtig, den Leuten zu erzählen, was wir tun“, so Jackson gegenüber der Nachrichtenagentur Associated Press. „Mit diesen Ideen sollte man nicht hinter dem Berg halten, wir denken, andere sollten sich genau so verhalten wir wir“.

Schon seit einiger Zeit versucht Apple, auch unternehmensintern auf saubere Energie umzustellen, die Serverparks, Bürogebäude und Apple Stores in den USA werden bereits zu 100 Prozent mit Strom erneuerbaren Quellen versorgt. Doch auch auf Zulieferer wird immer mehr Druck ausgeübt, die Komponenten für neue Gadgets umweltfreundlicher herzustellen.

Jackson zufolge sind die neuen iPhone-Gehäuse nur ein erster, aber zugleich notwendiger Schritt: „Genau so fängt man an, wenn man ein langfristiges Ziel erreichen möchte“. Tatsächlich bleibt noch einiges zu tun: Die CO2-Bilanz des iPhone 6s bzw. 6s Plus insgesamt wurde nur um 14 bis 16 Prozent verbessert.

Weitere Themen: Apple Event am 9. September 2015: iPhone 6s, Apple TV und Co. (Live-Ticker & Live-Stream)