iPad- und iPhone-Code ändern und deaktivieren, so gehts

Sebastian Trepesch
2

Das iPhone ist – wie auch iPad und iPod touch – normalerweise mit einem Sperrcode geschützt. Wie können wir den iPhone-Code ändern oder komplett deaktivieren? So geht's:

Beim Einrichten eines neuen iPhones oder iPads wirst du in iOS dazu genötigt, eine Code-Sperre festzulegen. Er ist nicht Pflicht, man kann ihn mit mehreren Schritten überspringen. Das ist aber nicht sinnvoll, Apple (und auch wir) raten dringend, die Daten und Einstellungen – ja dank Ortung das gesamte Gerät – zu schützen.

53.577
iPhone Passcode-Sperre

Wenn dich jemand beim Eintippen erwischt hat oder du als PIN das Geburtsdatum der Freundin verwendest und nun eine neue Freundin hast, wird es notwendig, den Code zu ändern.

Wie ändere ich den iPhone-Code (bzw. iPad-Code)?

Um den iPhone-Code zu ändern, rufe die Einstellungen auf – gleiches gilt übrigens für den iPad-Code. Gehe je nach installierter iOS-Version in Touch ID & Kennwort, Touch ID & Code oder Allgemein -> Code-Sperre. Jetzt musst du zunächst den aktuellen Zahlencode eingeben. Anschließend findest du das Feld Code ändern. Gib nun zweimal das neue Passwort ein.

iPhone: Alle versteckten Funktionen des Home-Buttons

Code-Optionen für iPhone und iPad

Ab iOS 9 verlangt das Gerät eine sechsstellige Zahlenkombination. Du kannst dies in den Codeoptionen umstellen und zum Beispiel einen vierstelligen Code verwenden oder ein normales Passwort mit Buchstaben („alphanumerischer Code“).

In älteren iOS-Versionen ist eine vierstellige Zahl Standard, veränderbar mit dem Schalter Einfacher Code. Schaltest du ihn aus, kannst du einen komplexeren Code als nur die vierstellige Zahl eingeben.

Tipp: Bei Code anfordern legst du fest, ob nach einem Ausschalten des Geräts der Code sofort angefragt werden soll oder erst wenn das Gerät länger nicht benutzt wurde. Bei Geräten mit Touch ID geht das allerdings nicht.

Wie deaktiviere ich den iOS-Code?

Den Code kannst du ebenfalls in den Einstellungen unter Allgemein -> Code-Sperre beziehungsweise Touch ID & Code deaktivieren. Hierfür musst du die aktuelle Pin eingeben.

Bei der ersten Einrichtung musst du erst auf Code-Optionen und dann Überspringen, um den Schutz gar nicht erst zu aktivieren. Wie gesagt: Wir raten davon ab, den iPhone-Code zu deaktivieren.

Touch ID als Sperre des iPhone 5(s), 6(s), iPad Air 2 etc.

Die meisten neueren Apple-Smartphones und -Tablets besitzen einen Fingerscanner, Touch ID genannt. Mit ihm kann das Gerät ebenfalls entsperrt werden, in manchen Apps dient er sogar als Passwort-Ersatz. Die Fingerabdrücke änderst du in den Einstellungen unter Touch ID & Kennwort. Bei Problemen siehe unseren Artikel Touch ID funktioniert nicht? Problembehebung. Allerdings sollte man trotzdem den Code nicht vergessen – denn nach Updates, Neustart und längerer Nichtbenutzung fragt iOS immer nach dem Code, und nicht nach dem Finger.

Umfrage wird geladen
Umfrage: iPhone aufladen – Wie haltet ihr es?
Wie ladet ihr euer iPhone auf?

Wie genau ladet ihr euer iPhone auf? Jetzt wollen wir es von euch wissen.

Hat dir "iPad- und iPhone-Code ändern und deaktivieren, so gehts" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple iPhone 6s Plus, Apple iPad mini 2, Apple iPhone 6 Plus, iPhone 6, iPhone 5C, iPod touch 2014, Apple iPad Air, iPhone 5s, iPhone 5