iPhone 7 in Diamantschwarz: Schutzfolien ziehen Aufdruck ab

Florian Matthey
8

Die neue „Diamantschwarz“-Variante des iPhone 7 begeistert viele Apple-Kunden, hat aber auch einen Nachteil: Die Oberfläche verkratzt recht schnell. Jetzt ist noch ein weiterer hinzugekommen: Schutzfolien können den „iPhone“-Aufdruck vom Gerät abziehen.

iPhone 7 in Diamantschwarz: Schutzfolien ziehen Aufdruck ab

Mac Rumors berichtet unter Berufung auf Benutzer des eigenen Diskussionsforum über ein kurioses Phänomen, das Besitzer des „Diamantschwarz“- oder „Jet Black“-iPhone 7 beobachtet haben: Um ihr Gerät vor Kratzern zu schützen, haben sie Schutzfolien angebracht, die die Rückseite des iPhone bedecken. Da diese nicht immer richtig sitzen oder auch beschädigt werden können, kann es passieren, dass der Benutzer sie wieder entfernen und eine neue anbringen muss.

Eben dann tritt jedoch ein bisher unbekanntes Phänomen auf: Ziehen sie die bisherige Schutzfolie ab, prangert auf diesen plötzlich der Aufdruck der Rückseite des iPhone – also „iPhone – Designed by Apple in California. Assembled in China“ und so weiter. Auf der Rückseite des iPhones selbst ist der Schriftzug dann kaum noch erkennbar. Bei einem Benutzer passierte dies, nachdem er die Schutzfolie lediglich für eine Minute auf der Rückseite angebracht hatte.

Es besteht offenbar ein Zusammenhang mit der Beschaffenheit der glänzenden Aluminium-Oberfläche der Diamantschwarz-iPhones – mit anderen Farbvarianten des iPhone 7 ist der Effekt nicht zu beobachten. Es handelt sich natürlich um ein rein kosmetisches Phänomen, das letztendlich wohl für die meisten Benutzer auch weniger tragisch ist, als es bei Kratzern der Fall wäre. Besonders penible Kunden sollten sich des „Problems“ aber bewusst sein.

Quelle: Mac Rumors

Weitere Themen: iPhone 7 Plus, Apple Event (7. Sept. 2016): Liveticker und Livesendung zum iPhone 7, Apple

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz