95.000 US-Dollar wollten Joseph Sabri und sein Team für die Verwirklichung ihrer Vision sammeln. Inzwischen haben rund 4.000 Unterstützer gut 650.000 Dollar für das iPhone-Case mit Android-Telefon bereitgestellt.

iPhone-Case mit Android: Kickstarter-Ziel weit übertroffen
Bildquelle: ESTI Inc., Kickstarter

Innerhalb von 45 Tagen sammelte das Unternehmen ESTI 659.301 Dollar für ihr Projekt: das „Eye Smart Android Case“ für das iPhone. Die Schutzhülle ist zugleich ein voll funktionsfähiges Android-Telefon, mitsamt 5-Zoll-OLED-Bildschirm, zwei SIM-Karten-Slots, SD-Karten-Steckplatz und 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

In Aktion kann man einen Prototyp auf Youtube sehen; interessant wird es ab Minute 2:53:

Die Schutzhülle lässt sich kabellos aufladen und ist für Apples iPhone-Modelle mit 4,7- und 5,5-Zoll-Bildschirm erhältlich. Die Macher wollen eine vergleichsweise nützliche Selfie-Funktion integrieren: Das Android-Display soll eine Live-Vorschau für die iSight-Kamera auf der iPhone-Rückseite zeigen.

Mindestens 69 Dollar, umgerechnet rund 65 Euro, mussten die allerersten Unterstützer bei Kickstarter bezahlen. Dafür bekommen sie ein Case ohne Netzwerk-Möglichkeit. Im Handel soll das später 189 Dollar kosten. 4G kostet 40 Dollar Aufpreis. Ausliefern will ESTI ab August. Die 4G-Variante soll im September fertig sein.

Wer so etwas braucht? Rätselhaft allemal. Cases mit Tastaturen gibt es, Cases mit Akku sowieso. Warum ein Case mit Android-Telefon? Möglicherweise nur interessant für Anwender, die tatsächlich dauerhaft sowohl ein iPhone als auch ein Android-Gerät verwenden wollen. Nun ja, die Backer bei Kickstarter werden es ja wissen…

Die Finanzierungsplattform brachte schon einmal ein interessantes iPhone-Case hervor. Ein Team hatte die Blackberry-Tastatur für das Apple-Handy nachgebaut – angefügt an ein Case, das unten über einen Lightning-Connector verfügte. Die Idee gar nicht so schlecht. Die Umsetzung ließ auch hier zu wünschen übrig. So bleibt abzuwarten, wie sich das Android-Case in den Händen der Nutzer bewähren wird.

Quelle: ESTI Inc., Kickstarter

* gesponsorter Link