Der überraschende Grund, warum iPhone 7s und 7s Plus dicker werden

Florian Matthey
3

Vor zwei Wochen vermeldeten wir, dass das iPhone 7s geringfügig dicker und größer als sein direkter Vorgänger sein wird. Eine Website nennt jetzt einen Grund für die Veränderung.

Der überraschende Grund, warum iPhone 7s und 7s Plus dicker werden

Wie wir Mitte des Monats exklusiv berichteten, wird das iPhone 7s im direkten Vergleich zum iPhone 7 in allen Dimensionen „wachsen“. Vor allem wird es etwas dicker sein, dafür aber einen weniger hohen „Kamerahubbel“ bekommen. Das iPhone 7s wird demnach 138,44 x 67,27 x 7,21 Millimeter groß sein, während die Ausmaße des iPhone 7 138,31 x 67,14 x 7,1 Millimeter betragen. Der Unterschied fällt daher jeweils weniger als 1 Millimeter aus.

TechnoBuffalo bestätigt unsere Meldung jetzt – und fügt an, dass auch das iPhone 7s Plus im Vergleich zum iPhone 7 Plus in allen Dimensionen zulegen wird. Auch beim größeren Modell sind die Unterschiede aber jeweils kleiner als 1 Millimeter, so dass den meisten Benutzern die Veränderungen gar nicht auffallen dürften.

Warum sich Apple für die geringfügige Vergrößerung entschieden hat, war bislang allerdings unklar. Wir vermuten, dass der Wechsel des Gehäusematerials von Aluminium zu Glas eine Rolle spielt. TechnoBuffalo nennt noch einen weiteren Faktor, der damit zusammen hängt: Apple werde auch etwas mehr Platz benötigen, um die Komponenten für das drahtlose Aufladen unterzubringen. Bekanntlich ist dieses Feature auch der Grund des Wechsels zu einem Glasgehäuse selbst. Auch das neue Premium-Modell iPhone 8 wird aus diesem Grund ein Glasgehäuse bekommen – ebenso wie einige weitere Neuerungen, die wir in unserem Video präsentieren:

58.995
iPhone 8 Gerüchte

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple seine Geräte wegen neuer Komponenten „verdicken“ muss: Das iPhone 6s ist geringfügig dicker und schwerer als das iPhone 6, da Apple zusätzliche Komponenten für 3D Touch integrieren musste. Die dritte Generation des iPad legte wiederum im Vergleich zum iPad 2 zu, weil Apple eine leistungsfähigere Beleuchtung fürs Retina Display brauchte. Auch das 9,7“ iPad ist dicker als das iPad Air 2 – wobei hier nicht bekannt ist, was der entscheidende Faktor ist.

Quelle: TechnoBuffalo via 9to5Mac

Weitere Themen: Apple