Display des iPhone 8 angeblich doch gebogen – aber nur ein bisschen

Florian Matthey
5

Die Gerüchteküche ist sich nicht einig, ob das Display des iPhone 8 flach oder gebogen sein wird. Jüngsten Meldungen zufolge wird das Display gebogen sein, allerdings nur ein bisschen – was in erster Linie ästhetisch einen Unterschied machen werde.

Display des iPhone 8 angeblich doch gebogen – aber nur ein bisschen

Nikkei Asian Review berichtet, dass das iPhone 8 ein geringfügig gebogenes Display haben werde. Die Biegung werde aber nicht so stark ausfallen wie beim Samsung Galaxy S7 Edge. Der Grund sei die Herausforderung, ein entsprechend gebogenes Glas herzustellen.

Demzufolge wird das Display-Gas also an den Rändern ein bisschen gebogen sein – möglicherweise so, wie es beim Glas seit dem iPhone 6 schon der Fall ist, nur dass jetzt auch das Display selbst gebogen wäre. Dadurch werde das Gerät eleganter aussehen, einen zusätzlichen Funktionsumfang werde das Design aber nicht bieten.

102.711
Kameravergleich: iPhone 7 Plus, Samsung Galaxy S7, LG G6, Sony Xperia XZ Premium, Huawei P10

Außerdem berichten die Quellen der Seite, dass die sichtbare Fläche des Displays 5,2 Zoll groß sein werde. Auch hier ist sich die Gerüchteküche bisher sehr uneinig: Die meisten Quellen sagen ein 5,8-Zoll-Display voraus, wobei eine Zeile für virtuelle Bedienelemente reserviert bleiben soll. Möglicherweise wird Apple auch den Touch-ID-Fingerabdrucksensor in diese Zeile integrieren. Die verbleibende Fläche könnte dann eben 5,2 Zoll groß sein.

Den Gerüchten zufolge wird Apple im Herbst neben dem iPhone 8 mit OLED-Display, einem neuen Design und Features wie drahtlosem Aufladen auch ein iPhone 7s und ein iPhone 7s Plus vorstellen, die wiederum so aussehen sollen wie der direkte Vorgänger iPhone 7. Wie üblich hat sich Apple selbst zu den Gerüchten aber noch nicht geäußert.

Quelle: Nikkei Asian Review via Mac Rumors

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple